Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

JEDEN TAG REICHER
Ausgabe 235 vom 13.08.2014

Exklusiv für unsere Abonnenten, Kunden und Interessenten
Wenn Ihnen diese Ausgabe gefällt, dürfen Sie sie gerne an Freunde weiterreichen!

IHRE THEMEN IN DIESER AUSGABE:
**********************************************
  1. Um die Welt reisen und dabei Geld verdienen
  2. Handy-Klau im Urlaub
  3. Crowdfunding-Erfolg: 3 Mio. Euro in 133 Stunden
  4. eToro
  5. Geschenkt

0. Hallo [vorname] [name]!
Zuschrift von JTR-Leser Georg Hämmerle:
Guten Morgen Roland Benn, ich möchte zu deinem Artikel "Lebensversicherung" noch anmerken, dass nach BGH-Rechtsprechung der Inhaber jeder deutschen LV und RV einen Rechtsanspruch von ca. 6-8 % seiner Abschlusssumme hat und diesen auch auf Antrag von seinem Lebensversicherer entweder ausbezahlt oder auf seine Versicherungsleistung draufgeschlagen bekommt. Das für jede Versicherung. Es geht hier um die stillen Reserven der Lebensversicherer, die von denen nicht ausgezahlt werden. BGH hat entschieden, dass die Hälfte davon dem Versicherungsnehmer zusteht, aber nur auf Antrag. Das Urteil ist endgültig, Rechtsmittel können von den Versicherern nicht mehr eingelegt werden. Infoanfragen gerne an
ghaemm@web.de, ich leite dies mit den Daten weiter, es wird dann berechnet und dann kann man den Antrag stellen. Viele Grüße, Georg Hämmerle
Eine friedliche Zeit und wiederum viel Lesevergnügen wünscht Ihnen aus den Philippinen
Roland Benn

ES SAGTE...
Karl Farkas (österr. Kabarettist): „Zum Abbau der Bürokratie fehlen uns einfach die nötigen Beamten.“

1. UM DIE WELT REISEN UND DABEI GELD VERDIENEN
In diesem brandneuen Ebook beschreibt ein Webworker, wie er eine 2-jährige Weltreise machte und dabei trotzdem – dem Internet sei Dank – seinen Lebensunterhalt verdiente. Reisen, online arbeiten und gleichzeitig Geld verdienen? Eine Illusion? Für viele ist es tatsächlich ein Traum. Doch dieser kann in Erfüllung gehen. Man muss es nur wagen, den Mut beweisen und das Know-how haben! Das Gewusst-wie erfahren Sie in diesem 522 Seiten starken Ebook, wo Nils Römeling erzählt ich, wie er zwei Jahre um die Welt tingelte, 33 Länder und sechs Kontinente bereiste und trotzdem nicht pleite nach Hause kam. Online arbeiten kann man fast überall. Er zeigt Ihnen im Detail, wie es geht! WEITERLESEN

INTERESSANT, INTERESSANT...
Neue kuriose Nachrichten aus aller Welt: LESEN

2. HANDY-KLAU IM URLAUB
Handy-Klau im Urlaub - So vermeiden Sie Ärger und Kosten

SPASS MUSS SEIN...
Eingesandt von Günter-Julius:
Was haben Frauen und Orkane gemeinsam?
Beide sind heiß und feucht, wenn sie kommen.
Und wenn sie gehen, nehmen sie Häuser und Autos mit.

3. CROWDFUNDING-ERFOLG
Crowdfunding ist in den USA schon lange eine erfolgreiche alternative Finanzierungsmethode, bei der nicht selten Millionen für ein Projekt eingesammelt werden. Nun kann auch in Deutschland von einem überaus großartigen Erfolg berichtet werden: Das junge Hamburger Unternehmen Protonet schaffte es, in der Rekordzeit von nur 5 ½ Tagen fast 2.000 Investoren zu überzeugen, die zusammen 3 Millionen Euro in das Startup-Unternehmen investierten. Die Erfolgsgeschichte ist hier beschrieben.

Crowdfunding ist für viele kleine und größere – und sogar private – Projekte eine sehr interessante, weil SCHUFA-freie Möglichkeit, Kapital zu beschaffen. Aber auch für renditebewusste Anleger kann es sich lohnen. MEHR INFOS

WIE SIE WISSEN,...
sammelt in Deutschland der Staat für die Kirchen die Kirchensteuer ein. Mit einer neuen Maßnahme hat er aber nun dafür gesorgt, dass für die Kirchen die ohnehin schon abnehmenden Herden noch schneller kleiner werden: Ursache ist die Gesetzesänderung, wonach „künftig die Kirchensteuer auch auf den Kapitalerträgen direkt (!) einbehalten wird. Zu diesem Zweck haben die Banken im ersten Halbjahr Mitteilungen verschickt, dass sie beim Bundeszentralamt für Steuern (da sind alle Steuerzahler zentral erfasst) die Religionszugehörigkeit der Kunden abfragen. Das löste unter Gläubigen großen Unmut aus.“ Damit dürfte die letztjährige Kirchenaustrittswelle nach dem Skandal um den Limburger Protzbischof mit 179.000 Kündigungen allein in der katholischen Kirche noch übertroffen werden. (Quelle: Vertraulicher Schweizer Brief Nr. 1403)

4. eToro
Wenn Sie bei Ihrer Bank Kapital anlegen, wissen Sie dann, wer mit Ihrem Geld handelt (tradet)? Wissen Sie, ob der Trader vorsichtige oder riskante Trades setzt?
Bei eToro wissen Sie das alles: Bevor Sie einen Trader kopieren, kennen Sie sein Profil, wissen seine Risikobereitschaft (gering – mittel – hoch) und können sehenn, welche Ergebnisse er in der Vergangenheit erzielt hat.
Dazu kommt die Sicherheit des Sozialen Netzwerkes. Die Anzahl der Follower hat eine Aussagekraft über die Zufriedenheit mit dem betreffenden Trader.
Würde der Trader schlecht traden, würde er nicht nur sein eigenes Geld verlieren, sondern auch seine Klienten – und damit Geld, denn er verdient bei eToro ja auch Provisionen.
Das ist fairer als bei irgendeiner Bank. Es ist eine dreifache Win-Win-Win-Situation (nämlich für den Trader, den Follower und eToro). WEITERLESEN

WEISHEIT...
Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind. (Albert Einstein)

5. GESCHENKT
A) Kostenloses Nichtraucher-Starterpaket
B) Kostenlose Soßen-Proben von Lukull

C) Edelstahl-Taschenmesser mit 9 Funktionen sowie Deluxe FotoCards für nur jeweils 0,00 Euro

Übrigens: Stiftung Warentest zeichnete Patronen von druckerzubehoer.de im Magazin „test“ 3/2014 mit der Note "Gut 2,3" aus! Hier stimmt wie immer beides: Qualität UND Preis!

LINKS, DIE MAN NICHT LINKS LIEGEN LASSEN SOLLTE...
Neue Leserzuschriften

Legaler Pass-Kauf

© Copyright: Roland Benn

.



Zurück zur Übersicht





Footer von Jeden Tag Reicher