Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Torwand-Business

Leseprobe aus "Geld aus dem Nichts"...

Das Problem:
Welches Problem? Hier gibt es kein Problem zu lösen. Trotzdem können Sie gut Geld verdienen. Auf angenehme Weise. Die Faktoren sind der angeborene Spieltrieb der Menschen im Allgemeinen und die Fußballbegeisterung der Deutschen im Besonderen.

Die Lösung:
Sie kombinieren diese beiden Faktoren mit einem attraktiven Angebot: mit digitalem Torwandschießen, zu einer genialen Verdienstidee. Die legendäre Torwand aus dem ZDF Sportstudio ist Ihnen sicher ein Begriff. Die Firma Kick-Point hat die Idee weiterentwickelt und daraus eine faszinierende Attraktion gemacht. Das Kick-Point Tor ist fünf Meter breit und zwei Meter hoch. Das Besondere sind die in Pfosten und Latte integrierten Sensoren, die ein unsichtbares Lichtschrankenraster erzeugen. Dieses ermöglicht nun spannende Unterhaltung, weil Geschwindigkeit und Platzierung des Torschusses gemessen werden können.
Mittels der Kick-Point Software lassen sich damit interessante Wettbewerbe durchführen, die Publikum in Scharen anlocken. Zum Beispiel:

  • Temposchießen: Hier wird die Schussgeschwindigkeit gemessen.
  • Platzierungsschießen: Ein Schuss in den Winkel wird punktemäßig höher bewertet als einer in die Tormitte. Platzierungs- und Geschwindigkeitsschießen lassen sich auch kombiniert bewerten.
  • Bilder- und Zahlenschießen: Hier sind viele Varianten möglich: Elemente eines Bildes abschießen, eine Zahlenfolge treffen, per Schuss ein Bild aufdecken und erraten usw.
  • Quizschießen: Erst gibt’s Punkte für einen Torschuss, dann ggf. noch Zusatzpunkte bei richtiger Beantwortung einer Quizfrage.
  • Einzelspiele / Mannschaftsspiele: Sie können aus dem Publikum Einzelpersonen oder verschiedene Mannschaften im Torschusswettbewerb gegeneinander antreten lassen. Die Anzahl der Mannschaften, die Schüsse pro Spieler oder auch die Reihenfolge der Spieler kann dabei frei definiert werden.

Der Markt:
Die Marktchancen dieser neuen Geschäftsidee sind hervorragend. Die digitale Torwand ist ein Publikumsmagnet. Denn zum einen ist die heutige Gesellschaft sehr Erlebnis orientiert, vor allem in der Freizeit. Fußballbegeisterung und Spieltrieb sind die Basis, die neue Attraktion der Auslöser, sich den Spaß zu gönnen.
Sie verdienen quasi an jedem Torschuss.
Zum anderen sind die Einsatzmöglichkeiten ausgesprochen zahlreich: Sportfeste, Fußballspiele, Fußballturniere, Schützenfeste, Stadtfeste, Straßenfeste, Betriebsfeste, Messen, Tag der offenen Tür, Eröffnungsfeiern, Sonderschauen, Produktvorstellungen, Verkaufsförderungsveranstaltungen, etc.

Die Voraussetzungen:
Verkaufstalent

Die Ausstattung:
Die komplette Ausstattung (Wert immerhin 40.000 Euro) bekommen Sie vom Franchise-Geber gestellt:

  • Torwand mit Sensoren
  • Schutznetze
  • Seitenabsperrungen
  • Rasenteppich
  • Hardware
  • Software
  • alles auf einem Transportanhänger

Das Startkapital:
Für die Torwand-Geschäftsidee benötigten Sie max. 6.000 Euro für den Transportanhänger – eventuell weniger, wenn Ihr Heimbüro bereits gut ausgestattet ist.
Für die einmalige Eintrittsgebühr sind weitere 6.000 Euro fällig.
Die Miete für das 40.000 Euro teure Tor beträgt 950 Euro/Monat.
Zusätzlich 9% Umsatzbeteiligung als Franchisegebühr zu entrichten – aber erst nach 24 Monaten. Auch die Werbegebühr von 2% ist erst nach 2 Jahren fällig.

Die Finanzierung:
Wenn entsprechende Sicherheiten vorhanden sind, dürfte eine Bankfinanzierung nicht problematisch sein. Der Franchise-Geber kann ggf. behilflich sein. Ein großer Pluspunkt für Sie ist, dass der Lizenzgeber Nachweise hat über den Geschäftserfolg dieses Konzepts.

Der Start:
Im Gegensatz zu den allermeisten anderen Franchise-Gebern bietet die Firma Kick-Point die Chance, auch erst einmal nebenberuflich in die Event-Branche einzusteigen und Geld zu verdienen, um eigenes Verkaufstalent und Marktchancen zu testen.

Die Werbung:
Die Kosten für Werbung reduzieren sich so ziemlich auf den Druck von Visitenkarten. Anzeigenwerbung ist weder nötig noch sinnvoll. Vielmehr bewerben Sie sich an Hand von Veranstaltungskalendern direkt um einen Standplatz, den Sie – bei rechtzeitiger Anmeldung – in der Regel auch problemlos bekommen.
Die digitale Torwand kann sowohl bei Veranstaltungen im Freien als auch indoor eingesetzt werden.
Wollen Sie auch mit Institutionen und Firmen ins Geschäft kommen, empfiehlt sich die direkte Kontaktaufnahme, um den Verantwortlichen nicht nur die Attraktivität Ihres Angebotes zu erläutern, sondern auch den wirtschaftlichen Nutzen. Dadurch dass Firmenlogo und Firmenwerbung omnipräsent sind, ja sogar in diverse Schusswettbewerbe integriert werden können, stellt das Publikum einen positiven Bezug her.

Erweiterungsmöglichkeiten:
Da es mehr geeignete Events gibt, als Sie letztendlich alleine bewältigen können, wird sich nach einer gewissen Zeit die Anschaffung einer zweiten oder dritten Torwand zur Geschäftserweiterung lohnen.

Der Verdienst:
Wenn Sie von einer Firma für eine Betriebseröffnung oder eine Betriebsfeier gebucht werden, zahlt diese Ihnen eine vorher vereinbarte Miete. Die Torschützen können die Torwand dann kostenlos nutzen. Diese Miete ist von Fall zu Fall verschieden. Der Franchise-Lizenzgeber berät Sie über die angemessenen Preise.
Wenn Sie einen Standplatz anlässlich eines Stadtfestes mieten, kassieren Sie für jeden Schuss. Auch hier gibt es verschiedene Varianten.
Alles in allem können Sie pro Monat beispielsweise 2.000 Euro aus Mietüberlassung erzielen und 5-20.000 Euro aus Wettbewerben auf Festen.

Die Konkurrenz:
Die Konkurrenz ist in diesem Geschäftsbereich dünn gesät. Der Franchise-Geber ist sparsam bei der Vergabe von Lizenzen. Konkurrierende Anbieter mit einem ähnlichen System sind zur Zeit nicht bekannt.

Was noch?
Durch die Zusammenarbeit mit einer Event-Agentur kommen Sie zu zusätzlichen Einnahmen. Diese nimmt Ihr Angebot in ihren Katalog auf, aus dem dann Kunden und Veranstalter Buchungen vornehmen.

Gesetzliche Bestimmungen:
Die übliche Gewerbeanmeldung (Reisegewerbeschein). Bezeichnungen können sein: „Event Veranstalter“, „Digitales Torwand-Schießen“ etc. Die Kosten betragen je nach Kommune zwischen 30 und 100 Euro.

Hilfreiche Adressen:
Bei den jeweiligen Ordnungsämtern erhalten Sie kostenlos Informationen über die Termine der geplanten Veranstaltungen in einem Kalenderjahr.
Um stets über Sportveranstaltungen oder Betriebsfeiern informiert zu sein, sollten Sie entsprechende Kontakte pflegen.
Messe- und Veranstaltungs-Kalender gibt’s zuhauf im Internet.
Lizenzgeber für die o.g. digitale Torwand ist die Firma:
Kick-Point Spiel-, Sport- und Freizeitgeräte GmbH:
www.kick-point.de

Interessantes:
Wer hat als einziger Gast des ZDF Sportstudios jemals 6 Treffer an der Torwand erzielt?
Antwort: Franz Beckenbauer . wer sonst!

Das war eine Leseprobe aus "Geld aus dem Nichts" - zur Inhaltsangabe

© Copyright: Roland Benn


Zurück zur Übersicht





Footer von Jeden Tag Reicher