Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

JEDEN TAG REICHER
(anders als erwartet, selten wie vermutet und vor allem nie so, wie andere es gerne hätten)
Ausgabe 457 vom
05.12.2018
!! Wenn Dir diese Ausgabe gefällt, darfst Du sie gerne weiterempfehlen !!

Ihre Themen in dieser Ausgabe:

  1. Der Masterkurs
  2. Die Schlichtungsstellen
  3. Die Mogelpackung
  4. Der Nebenjob
  5. Geschenkt (Display-Schutzfolie, Weihnachtspost, Zettelbox)
0. PERSÖNLICHES
„Ja, geht’s noch!“ entfuhr es mir zweimal spontan beim Nachrichtenlesen.
Grund 1: Am 11. Dezember wird die Kanzlerin in Marrakesch den UN-Migrationspakt für Deutschland unterschreiben. Dann werden Millionen Muslime und Afrikaner noch einfacher einwandern können. Und die Abschiebung der unvermeidlichen schwarzen Schafe unter ihnen wird kaum mehr möglich sein. Wäre es nicht vernünftiger, eine Politik zu machen, die die Zustände in den Herkunftsländern verbessert, so dass die Einheimischen dort bleiben möchten? Und billiger wäre es wohl obendrein…
Grund 2:
Fiktiv ist das Gegenteil von real. Reale Gewinne sind in den meisten Ländern zu versteuern (es sei denn, man hat seinen Wohnsitz klug gewählt). Der deutsche Fiskus besteuert aber auch gerne fiktive Gewinne. Das kann einem beim Dispo passieren, das passiert regelmäßig Unternehmern, die sich in einem steuerfreundlichen Land niederlassen. Bei der sog. Wegzugssteuer soll er Steuern zahlen auf den Gewinn eines Firmenverkaufs, der nur theoretisch existiert. Liquidität ist keine geflossen, Steuern sollen dagegen gezahlt werden.
Nun hat sich der dt. Fiskus wieder etwas Fieses einfallen lassen: Nach dem seit Anfang 2018 geltenden Investmentsteuerreformgesetz geht er bei Investmentfonds von einem fiktiven Ertrag aus und will eine „Vorabpauschale“ haben. Die wird zwar mit dem Freistellungsauftrag (max. 801 €) und der später einmal stattfindenden Auszahlung verrechnet, aber solange will der Fiskus nicht warten…
Viel Spaß in Deutschland wünscht dir
Roland Benn


ES SAGTE...
Robert F. Kennedy, (1926-1968, jüngerer Bruder des US-Präsidenten John F. Kennedy): „Viele Menschen sehen die Dinge, wie sie sind und sagen - warum? Ich aber träume von Dingen, die nie gewesen sind und sage - warum nicht?“

1. DER MASTERKURS
Der Produkttester Masterkurs zeigt, wie du innerhalb kürzester Zeit kostenlose Produkte zum Testen erhältst. Des Weiteren werden Tipps und Strategien verraten, durch welche als Produkttester Geld verdient werden kann. Klick mich

INTERESSANT...
a) Jetzt auch auf Deutsch: Das neue Buch von Bestseller-Autor Robert Kiyosaki „Warum die Reichen immer reicher werden“.
Und immer wieder lesenswert sein Klassiker „Was die Reichen ihren Kindern beibringen
b) Bitcoin: gleichzeitig Rekordtief und Rekordhoch – Wie kann das sein? Hier die Aufklärung

2. DIE SCHLICHTUNGSSTELLEN
Schlichtungsstelle für Energie
Schlichtungsstelle für Erbfälle
Schlichtungsstelle für Versicherungen
Schlichtungsstellen für Banken

SPASS MUSS SEIN...
Er: „Ich werde dich stets auf Händen tragen“
Sie: „Soll das etwa heißen, dass du kein Auto hast?“

Einer geht noch…
Ein Polizist stoppt die junge Autofahrerin:
„Sie sind 110 Kilometer in der Stunde gefahren.“
„Das kann nicht sein, Herr Wachtmeister. Ich bin erst seit 15 Minuten unterwegs.“

Und das geht zu weit…
Was ist ein Bio-Kannibale?
Das ist einer, der nur Nonnen und Jungfrauen verspeist. Denn die sind nicht gespritzt.

3. DIE MOGELPACKUNG
Warum die EU-Bankenunion eine richtige Mogelpackung ist - Im Mai 2014 wurde Europäische Bankenunion beschlossen. Die Richtlinien zur Sanierung oder Abwicklung von in Schwierigkeiten geratenen Kreditinstituten in der Europäischen Union scheinen auf den ersten Blick vernünftig und richtig. Aber wenn man ins Detail geht, stellt man fest: Der schöne Schein trügt gewaltig. Und zwar aus folgenden drei Gründen

WEISST DU,...
welches der bekannteste Ausdruck der Welt ist? Ganz klar: Das ist „okay“ (OK, O.K.). Wird auf der ganzen Welt verstanden und ist in praktisch alle Sprachen eingedrungen. Interessante Erklärungsversuche und Geschichten rund um OK

4. DER NEBENJOB
Der Nebenjob für Autofahrer ohne Mehraufwand: Der Markt für Außenwerbung war 2017 stolze 2,1 Mrd. Euro groß. Innerhalb der Außenwerbung boomt besonders die Sparte der Transportmedien, welche Umsätze von rund 383 Mio. Euro erreichte. Dazu gehört auch die Autowerbung auf Privat-PKWs. So wurden z.B. 20 Stuttgarter Autofahrer über den Sommer 2018 als Werbeträger eingesetzt. Die Autofahrer wurden speziell für eine Bank und deren Werbebotschaft, hier die Baufinanzierung, ausgewählt. Durch die Teilnahme an dieser dreimonatigen Autowerbungskampagne hat jeder Fahrer rund 500 EUR dazuverdient. Mehr erfahren und weitere Möglichkeiten
    www - wertvolle weise worte...
    Held kann man sein, auch ohne die Erde zu verwüsten. (N. Boileau-Despréaux)

    5. GESCHENKT
    A) Rollei: Displayschutzfolie für 0,00 für NL-Eintragung
    B) Deutsche Post: Briefe an Weihnachtsmann mit persönlicher Rückantwort
    C) Arbeitsbleistift, Zettelbox, für jeweils nur 0,00 Euro (solange Vorrat reicht)
    Übrigens: Stiftung Warentest zeichnete Patronen von druckerzubehoer im Magazin „test“ mit der Note "Gut 2,3" aus! Hier stimmt wie immer beides: Qualität und Preis!

    LINKS, DIE MAN NICHT LINKS LIEGEN LASSEN SOLLTE...
    So zahlst du 40-70% weniger Versicherungsbeiträge
    Mit Streetspotr bis 600 € im Monat
    Neuer Pass durch geschickte Geburt
    So beantragt man Rente

    IN DER NÄCHSTEN AUSGABE LIEST DU u.a.
    Kostenlose Fahrzeuge

    AUCH INTERESSANT:
    Verlag Big Benn Books
    Jeden Tag reicher
    Urlaub zum Nulltarif
    Jobs als Testperson
    Schufa-freie Geldquellen
    Negative Schufa-Einträge löschen
    Der Schulden-K.o.
    BBB-Forum
    Meine Facebook-Seite
    Link zum Partnerprogramm

    © Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS

    Zurück zur Übersicht


    sportwetten


    Footer von Jeden Tag Reicher