Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

JEDEN TAG REICHER
(anders als erwartet, selten wie vermutet und vor allem nie so, wie andere es gerne hätten)
Ausgabe 467a vom
16.02.2019
!! Wenn Ihnen diese Ausgabe gefällt, dürfen Sie sie gerne weiterempfehlen !!

Ihre Themen in dieser Ausgabe:

  1. Länder und Orte, die Zuwanderer bezahlen und beschenken
  2. Die geniale, legale Depotabschöpfungs-Strategie
  3. Internetgeld durch Cashback und Empfehlungen
  4. Börse hat nichts mit Zufall oder Glück zu tun und der Geldbrief ist anders
  5. Geschenkt (Frühstücks-Brötchen, Schnuffeltuch, Reiseportal)
0. PERSÖNLICHES
Noch ein Nachtrag zum Schwerpunkt-Thema „Telefon“ der letzten Ausgabe:
Während es in den 1970er und 1980er Jahren in Deutschland rund 160.000 Telefonhäuschen gab, sind sie heute wegen der Handys eine aussterbende Spezies. Es soll nämlich nur noch 23.000 geben, und jeden Monat werden es weiter weniger. Wer sich eine Telefonzelle sichern möchte, bevor sie ganz verschwunden sind, muss nach Michendorf bei Potsdam fahren. Dort können Selbstabholer ein Exemplar für 300-400 Euro erwerben.
Eine friedliche Zeit, wiederum viel Lesevergnügen und machen Sie es nicht gut, sondern machen Sie es besser, das wünscht Ihnen aus den Philippinen
Roland Benn


ES SAGTE...
Jeff Bezos (*1964, Gründer von Amazon): „Was gefährlich ist, ist, sich nicht zu entwickeln.“

1. LÄNDER UND ORTE, DIE ZUWANDERER BEZAHLEN UND BESCHENKEN
Erfahren Sie, in welchen Ländern Ihnen Geld bezahlt und/oder Immobilien geschenkt werden, wenn Sie dorthin auswandern. Im günstigsten Fall können die Zuwendungen einen Wert von bis zu 150.000 Euro haben! Klick mich

INTERESSANT...
a) Und seit wann gibt es überhaupt Telefonzellen? Die ersten wurden in Deutschland im Jahr 1881 errichtet - zunächst nur als hölzerne Zellen in Postfilialen, Hotels oder an der Börse. Wettergeschützte Telefonhäuschen tauchten auf Straßen und Plätzen erst in den 1910er und 1920er Jahren auf.
b) Warum Google die Nr. 1 wurde: Als das Internet im August 1991 für die breite Masse freigegeben wurde, hatten AOL und Yahoo! eine hervorragende Ausgangslage: AOL stellte den Zugang zum Internet her, Yahoo! war behilflich bei der Suche in den rasant zunehmenden Internetseiten. Beste Voraussetzungen für diese beiden Giganten. Wer sollte sie in Bedrängnis bringen? Und doch passierte es… Weiterlesen

2. DIE GENIALE, LEGALE DEPOT-ABSCHÖPFUNGS-STRATEGIE
Intelligent anlegen und gleichzeitig Steuern sparen – mit dem Profi-Konzept der sehr flexiblen Depot-Abschöpfungs-Strategie haben Sie alle Möglichkeiten - und das legal und gesetzeskonform. Weiterlesen

SPASS MUSS SEIN...
Pinkeln und lächeln

Die Sache mit dem Komma…
„Hast du Angst vor Asiaten?“
„Ja panische.“

Und das geht zu weit…
Im Theater: Eine junge Frau bekommt eine Nebenrolle und ist fürchterlich aufgeregt.
Der Regisseur beruhigt sie: „Das geht jedem Neuling so. Du brauchst doch nur den einen Satz ‚Was willst du schon wieder?‘ zum König zu sagen.“
Nun gut, der König kommt in die Szene und die junge Frau ist mit dem Text an der Reihe. Aber sie sagt: „Was, willst du schon wieder?“

3. INTERNETGELD DURCH CASHBACK UND EMPFEHLUNGEN
Geld verdienen beim Geldausgeben – so könnte man Cashback auch umschreiben.
Geld können Sie aber nicht nur dadurch verdienen, indem Sie Geld für Ihre eigenen Verkäufe bekommen, sondern auch für diejenigen von Verwandten, Bekannten und Unbekannten. Mehr erfahren

WUSSTEN SIE,...
dass Deutschland wieder Vize-Weltmeister bei Steuern und Abgaben ist? Seit 1965 erhebt die sog. Steuerquote (damit werden die Steuereinnahmen ins Verhältnis zur Wirtschaftsleistung gesetzt). Wieder hat Deutschland weltweit den zweiten Platz gelegt, aber diesmal war die Quote mit 34,2% höher als je zuvor. Nur in Belgien ist es noch schlimmer.
Deutschland gehört bei der Belastung der Arbeitseinkommen durch Steuern und Abgaben weiter zu den Spitzenreitern. Besonders hoch sind hier im Vergleich zu anderen OECD-Ländern die Sozialabgaben. Die Steuern auf Unternehmensgewinne liegen dafür unter dem Durchschnitt, schreiben die Deutschen Wirtschafts-Nachrichten.


Auch interessant:
Länder ohne Einkommensteuer
Die 4 Steuersysteme der Welt
Die besten Länder, um innerhalb Europas steuerlich auszuwandern

4. BÖRSE HAT NICHTS MIT ZUFALL ODER GLÜCK ZU TUN, UND DER GELDBRIEF IST ANDERS
Eiszeit am Konjunkturhimmel - Frühlingsgefühle am Aktienmarkt. Das war im Januar, treffend ausgedrückt. Trotz Brexit, Regierungs-Shut-down, Handelsstreitigkeiten und sich abkühlenden Konjunktur-Indikatoren starteten die Börsen im Januar eine gewaltige Aufholjagd und legten den besten Start seit 32 Jahren aufs Parkett. Etwa 7 Prozent hat der Welt-Aktienindex in den ersten vier Wochen 2019 zulegen können. Ihr Geldbrief war dabei, weil wir rechtzeitig investiert haben und investiert geblieben sind, oft dabei zu günstigen „Wunschkursen“. Weiterlesen
    www - wertvolle weise worte...
    Wie der Januar, so das ganze Jahr (US-Börsenweisheit)

    5. GESCHENKT
    A) Brötchenbursche: Probelieferung 5 Brötchen oder Backwaren - zeitweise auch bei Morgengold und Brötchen-Bringer.
    B) Aptawelt: Schuffeltuch für Babys
    C) Das Reiseportal, das seine Provisionen mit seinen Kunden teilt! Es ist gleichzeitig auch der einfachste Weg zum eigenen Reisebüro ohne irgendwelche Kosten.

    LINKS, DIE MAN NICHT LINKS LIEGEN LASSEN SOLLTE...
    Karlsruhe bremst Staatsanwälte
    Praktischer Ratgeber für die Strafverteidigung für Nichtjuristen
    Dem Goldmarkt wurde neues Leben eingehaucht
    Sachen, die man nicht für möglich hält

    IN DER NÄCHSTEN AUSGABE LESEN SIE u.a.
    Wie Sie Megatrends finanziell erfolgreich nutzen

    AUCH INTERESSANT:
    Verlag Big Benn Books
    Jeden Tag reicher
    Urlaub zum Nulltarif
    Jobs als Testperson
    Schufa-freie Geldquellen
    Negative Schufa-Einträge löschen
    Der Schulden-K.o.
    BBB-Forum
    Meine Facebook-Seite
    Link zum Partnerprogramm


    © Copyright: Roland Benn /
    BIG BENN BOOKS

    Zurück zur Übersicht


    sportwetten


    Footer von Jeden Tag Reicher