Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

JEDEN TAG REICHER
Ausgabe 326 vom 01.06.2016
!! Wenn Ihnen diese Ausgabe gefällt, dürfen Sie sie gerne weiterempfehlen !!

Ihre Themen in dieser Ausgabe:

  1. Innerhalb von 2 Stunden das erste Geld
  2. Raus aus Aktien – rein in Gold!?
  3. Ein neues Haus für 25.000
  4. Die weitgehend unbekannte Riesen-Gefahr für Ihr Leben und Vermögen
  5. Geschenkt (LED-Nachtlicht, Messerschärfer, Zettelbox, Tierfutter, Wassertest)
0. PERSÖNLICHES
Thomas Skirde, mein Kollege aus Thailand, hat ein neues Listenaufbau-System mit PLR im Angebot, auf das ich Sie speziell hinweisen möchte: Klick mich
Eine friedliche Zeit wünscht Ihnen aus den Philippinen Roland Benn

ES SAGTE...
Patrick White (1912-1990, austral. Schriftsteller): „Deine Zukunft ist, wozu du sie machen willst. Zukunft heißt wollen.“

1. INNERHALB VON 2 STUNDEN DAS ERSTE GELD VERDIENEN
Der Sonntag langweilte ihn. Dann setzte er dieses komische neue System doch einmal auf.
Bevor der Abendspielfilm begann, rieb er sich die Augen… er hatte 343,12 EUR verdient!
Mehr erfahren

INTERESSANT...
Die 6 häufigsten Fehler bei der Geldanlage – Gekonnt Geld anlegen ist auch eine Kunst, die beileibe nicht jeder beherrscht. Erfahren Sie, wie Sie die gröbsten Fehler vermeiden können, um sich die Kapitalanlage zu erleichtern.  Weiterlesen

2. RAUS AUS AKTIEN, REIN IN GOLD
mit dieser (pessimistischen?) Empfehlung sorgt der Hedgefonds-Manager Stanley Druckenmiller (er war auch schon für das Fondsmanagement des George-Soros-Fonds verantwortlich) für Furore. Seine These: Die Notenbanken seien Getriebene der Marktkräfte und hätten die Lage nicht mehr unter Kontrolle. Sein ebenso namhafter Kollege Jeffrey Gundlach verweist auf die Sackgasse, in die sich die Notenbanken manövriert hätten. These: Heben die Zentralbanker die Zinsen an, ist das schlecht für den Aktienmarkt.
Nun zeigt sich aber: Selbst negative Zinsen (Europa, Japan) sind Gift für den Aktienmarkt. Zu diesem schwierigen geldpolitischen Umfeld, das noch nie vorher existiert hat, gesellen sich die altbekannten politischen Unsicherheiten. Wie stimmen die Briten („Brexit“) am 23. Juni ab? Ende Juni kommt es auch in Spanien zu Neuwahlen. Kann danach eine handlungsfähige Regierung gebildet werden?
In den USA kristallisiert sich mittlerweile ein Duell zwischen Hillary Clinton und Donald Trump im Kampf um die US-Präsidentschaft heraus. Insbesondere der selbst in seiner eigenen Partei umstrittene Donald Trump ist wirtschaftspolitisch ein weitgehend unbeschriebenes Blatt. Nichts hassen Investoren mehr als Unsicherheit. Deshalb sind die zuletzt sinkenden Aktienkurse in Kombination mit saisonalen Effekten („sell in May…“) alles andere als eine Überraschung.
Wie hat der Geldbrief diese Situation in die Praxis umgesetzt?
Unsere defensive Positionierung seit Mitte April hat sich als richtig erwiesen. Statt 10 Werten haben wir nur noch 7 Titel im TOP-TEN-Depot. Mit knapp einem Drittel Liquidität im TOP-TEN Depot federn wir einerseits zeitweilige Kursverluste an den Märkten ab. Andererseits haben wir wieder Geld auf dem Konto, um bei tieferen Kursen wieder zuschlagen zu können. Gleichzeitig haben wir kurzfristige Short-Positionen im Depot Spezialempfehlungen aufgebaut (DAX, S&P 500), die schon im Gewinn liegen.
Doch wann ist der Boden erreicht?
Erinnern wir uns an Ende Januar, als die Royal Bank of Scotland eine ähnlich pessimistische Prognose für die Aktienmärkte abgegeben hatte (siehe Geldbrief 02/2016). Nur wenige Wochen später – Mitte Februar – setzte dann die Bodenbildung ein und die Aktienkurse starteten eine kraftvolle Erholungsrally. Ein ähnliches Muster vermuten wir als antizyklische Investoren auch in diesem Fall. Zur Geldbrief-Internetseite

SPASS MUSS SEIN...
Mama geht mit ihrem Fünfjährigen erstmals in die Sauna.
Als sie wieder heimkommen, fragt der Papa: „Na, hatten die anderen Frauen mehr Busen als die Mama?“
Sagt der Knirps: „Nööö, auch nur zwei…“

Noch ein Spaß:
„Omi, ist der Stille Ozean den ganzen Tag still?“
„Frag mich lieber was Gescheites.“
„Omi, woran ist das Tote Meer gestorben?“

3. EIN NEUES HAUS FÜR 25.000 EURO
Wie kommen Sie an ein neues Haus an 1 Tag und für nur 25.000 Euro? Die Antwort lautet: Wikkelkouse.
Sie erfahren in diesem (englischen) Video, dass das Haus so leicht ist, dass es kein Fundament braucht und dass es aus Karton und Holz hergestellt ist.
Die Firmenseite von Wikkelhouse

WISSEN SIE,...
warum Geld Sie nicht reich macht? Es gibt das Sprichwort „Geld macht reich. Sonst nichts“, aber das stimmt nicht. Denn es braucht mehr als viel Geld, um Sie reich zu machen. Geld macht nicht reich, aber finanzielle Intelligenz tut es. Wenn Sie wissen wollen, was damit gemeint ist, dann klicken Sie zu diesem interessanten Artikel.

4. DIE WEITGEHEND UNBEKANNTE GEFAHR FèR IHR LEBEN UND VERMÖGEN
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wer Sie vertritt Sie, wenn z.B. wegen eines Unfalls oder Krankheit es selbst nicht mehr können? Hier lauert eine weitgehend unbekannte Riesen-Gefahr für Ihr Leben und Vermögen! So vermeiden Sie sie clever, ansonsten bestimmen fremde Personen darüber! Mit 2 ungeheuerlichen Videos zur Veranschaulichung

www - wertvolle weise worte...
Mein Konto ist leer.
Hiermit erkläre ich diesen Monat für beendet!

5. GESCHENKT
A) Futterproben von Bosch Tiernahrung
B) Wasserhärte-Test von Calgon
C) LED-Nachtlicht, Messerschärfer, Zettelbox jeweils für nur 0,00 Euro (solange Vorrat reicht)
Übrigens: Stiftung Warentest zeichnete Patronen von druckerzubehoer im Magazin „test“ 3/2014 mit der Note "Gut 2,3" aus! Hier stimmt wie immer beides: Qualität und Preis!

LINKS, DIE MAN NICHT LINKS LIEGEN LASSEN SOLLTE...
Geo-Scoring – Wenn es für die Schufa eine Rolle spielt, wo Sie wohnen
Geldverbrennung
Die Geschichte vom Esel
Fotoschnappschüsse mit perfektem Timing

IN DER NÄCHSTEN AUSGABE LESEN SIE u.a.


© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS

Zurück zur Übersicht







Footer von Jeden Tag Reicher