Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Mittel gegen Niedrigzinsen:
Demografie-Fonds



Als vor einigen Jahren die ersten Demografie-Fonds auf den Markt kamen, hielten das viele Anleger für eine zu vernachlässigende Nische. Heute ist klar: Die Fonds-Experten hatten die Zeichen der Zeit richtig erkannt. Denn die Ausrichtung auf ältere Bevölkerungsgruppen bringt überdurchschnittliche Renditen.

Zwar wächst die Weltbevölkerung jährlich noch um ca. 78 Millionen Menschen, dennoch ist ein Trend in allen Industrieländern zu beobachten: Nicht nur in Deutschland nimmt der Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung immer mehr zu. Ob Österreich, Italien, Griechenland, Portugal, Spanien – der älteste Kontinent leidet auch am stärksten an Überalterung.

Doch auch Amerika, Australien und Asien (speziell Japan) haben das gleiche Problem. Nur Afrika mit seiner anhaltend hohen Geburtenrate stellt eine Ausnahme dar. Im Durchschnitt werden pro Frau nur ca. 1,3-1,6 Kinder geboren, während 2,1 notwendig wären, um die Bevölkerungszahl stabil zu halten. Dazu kommt, dass die durchschnittliche Lebenserwartung ständig steigt.

Schon im Jahr 2030 wird jeder zweite Deutsche über 50 Jahre alt sein. Somit haben ältere Menschen auch einen zunehmenden Bedarf an Waren und Dienstleistungen, die speziell auf sie zugeschnitten sind.

Und tatsächlich haben Unternehmen, die diesen Bedarf decken, seit vielen Jahren ständig wachsende Umsätze und Gewinne. Das machen sich Investmentfonds-Gesellschaften zunutze, indem sie Aktien entsprechender Unternehmen in die Portfolios von Demografiefonds aufnehmen.

Wenn man sich diese Portfolios anschaut, findet man darin aber nicht nur die Aktien von Herstellern für Medikamente und medizinische Hilfsmittel. Überraschenderweise beinhalten Sie auch viele Luxusgüter-Produzenten. Denn viele Rentner sind finanziell gut ausgestattet und können sich Fahrzeuge der Oberklasse, hochwertige Kleidung, teure Reisen usw. leisten.

Dass Demografie-Fonds tatsächlich ein probates Mittel sind gegen die Minirenditen der heutigen Zeit, ist an den Kursverläufen dieser drei Beispiele abzulesen:

Fidelity Global Dempgraphic Fund
   (ISIN LU0528227936 / WKN A1JUFQ), Managementgebühr: 1,94%
      Kursentwicklung 1 Jahr: +7,04%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +30,71%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +81,44%

Schroder ISF Global Sustainable Growth
   (ISIN LU0557290698 / WKN A1C8YU), Managementgebühr 1,66%
      Kursentwicklung 1 Jahr: +14,33%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +42,54%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +77,72%

CPR Silver Age
   (FR0010836163 / WKN A1JT95), Managementgebühr 1,72%
      Kursentwicklung 1 Jahr: +0,80%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +11,75%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +26,04%

AUCH INTERESSANT:
Wissenswertes über Investmentsfonds
Die Vorteile von ETFs
Die Geldbrief-Strategie - seit Jahrzehnten erfolgreich


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher