Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Mittel gegen Niedrigzinsen:
Luxusgüter-Fonds



Normale Sparer haben kaum noch Chancen, das Spiel gegen die Finanzbranche zu gewinnen und ihre Spargroschen zu vermehren. Es sei denn, sie nutzen ETFs. Mit wenig Aufwand kommen sie damit zu einer attraktiven Rendite – ohne dass die Bank mitverdient. Auch Fonds für hochwertige Konsumgüter sind hervorragend geeignet:

Mittlerweile gibt es allein in Deutschland weit über 1 Million Millionäre (= Geldvermögen mindestens 1 Mio. Euro, Stand 2018). Es sind nun 1.365.000 Personen, was eine Verdopplung innerhalb der letzten 15 Jahre bedeutet.
Dazu kommen noch über 5.000 Superreiche (= Geldvermögen mindestens 30 Mio. Euro).
Beide Gruppen zusammen stellen 0,5% der Bevölkerung,
besitzen aber 25% des Geldvermögens.
Die Zahl der Millionäre steigt jährlich um ca. 3%.
Auch weltweit vermehren sich die Millionäre immer mehr. Die Länder mit den meisten Millionären sind:
1.    USA (14.700.000 Personen)
2.    Japan (3.162.000)
3.    Deutschland (1.365.000)
4.    China (1.256.000)
5.    Frankreich (629.000)
6.    Großbritannien (575.000)
7.    Schweiz (500.000)

Hinzu kommt, dass in den Schwellenländern immer mehr Neureiche entstehen. Sie alle kaufen sehr gerne hochwertige Konsumgüter. Das sind Luxuswaren, die nicht jeder braucht und die vor allem nicht jeder bezahlen kann.

Bestimmte Fonds haben sich auf Aktien von Luxusgüter-Herstellern und Lifestyle-Anbietern spezialisiert und fahren sehr gut damit. Denn die Kurse sind robust, weil Krisen diesen Konsumenten weniger anhaben können. Rolex-Uhren oder Ferraris zum Beispiel werden von den weltweit rund 20 Millionen Reichen und Superreichen auch in Zeiten gekauft, wenn es der normalen Bevölkerung nicht so gut geht.

Für luxuriöse Konsumgüter gibt es einen eigenen Index, den S&P Global Luxury Index. Darin sind die weltweit wichtigsten Hersteller von teuren Produkten wie Autos, Yachten, Lederwaren, Bekleidung, Spirituosen, Nahrungsmittel, Kosmetika und vieles andere mehr enthalten.

Dass Luxusgüter-Fonds tatsächlich ein probates Mittel sind gegen die Minirenditen der heutigen Zeit, ist an den Kursverläufen dieser drei Beispiele abzulesen:

GAM Luxury Brands Equity (EUR) A
   (ISIN LU0329429384 / WKN A0NCNS)
      Kursentwicklung 1 Jahr: -2,46%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +48,74%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +46,86%

NN (L) Prestige & Luxe
   (ISIN LU0119214772 / WKN 664641)
      Kursentwicklung 1 Jahr: -5,50%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +49,96%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +32,89%

Edmond de Rothschild Fund Premium Brands B
   (LU1082942647 / WKN A12B6X)
      Kursentwicklung 1 Jahr: -7,11%
      Kursentwicklung 3 Jahre: +32,95%
      Kursentwicklung 5 Jahre: +25,21%


WEITERE MITTEL GEGEN NIEDRIGZINSEN (ohne dass die Bank mitverdient)
Gute Renditen mit dem Aktiendepot zum Kopieren
Gute Renditen mit Senioren
Gute Renditen mit Privatkrediten
Gute Renditen mit Immobilien
Gute Renditen mit Trinkwasser
Gute Renditen mit Whiskys
Gute Renditen mit Krisenstaaten-Anleihen
Gute Renditen mit Crowdfinance
Gute Renditen mit Bitcoin-Konten
Gute Renditen mit den Lastern anderer Leute
Gute Renditen mit Life Settlements
Die Vermögensverwaltung der Zukunft
Kinderleichter ETF-Sparplan


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher