Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Das wichtigste Krypto-Motto überhaupt:
“Not Your Keys, Not Your Coins”



Das wichtigste Krypto-Motto überhaupt lautet: “Not Your Keys, Not Your Coins”.
Was bedeutet das und warum sollten Sie Bitcoin & Co. im eigenen Krypto-Tresor verwahren?

 
Das Kaufen und Halten von Bitcoin und anderen Kryptocoins in Wallets (Brieftaschen) bei dem Anbieter, wo man die Coins gekauft hat, ist zwar super bequem, aber auch mit Risiken behaftet.

Was passiert, wenn der Anbieter einem Hackerangriff ausgesetzt wird und die Coins entwendet?
Leider sind hier auch schon große Anbieter angegriffen worden und Coin-Werte in Millionen US$ verschwunden.
Nicht sehr wahrscheinlich?
Genau das ist mir im Jahr 2020 mit der Exchange Livecoin passiert. Zum Glück waren es keine Millionen, sondern nur ein paar hundert Euro, aber sehr ärgerlich ist es doch.

Wie sagte doch ein Anbieter so schön: "Ihre Coins sind nicht weg, mein Freund, diese hat nur ein anderer" - Na denn Prost Mahlzeit.

Externe Wallets sind sicherer als virtuelle Wallets, die sich auf einer Exchange-Plattform befinden.

Ein externes Wallet wird durch einen so genannten Private Key (privater Schlüssel) vor unbefugtem Zugang und Diebstahl geschützt.
Ein Private Key ist eine Form der Kryptographie, die es einem Benutzer ermöglicht, auf seine Kryptowährung zuzugreifen. Ein Private Key ist ein integraler Bestandteil von Bitcoin und Altcoins.

Private Keys - wie der Name schon verrät - sollten unter keinen Umständen weitergegeben werden. Sie dienen sozusagen als PIN oder Bestätigungscode. Denn damit hat man Zugriff auf seine Bestände in der Blockchain.

Wer mehr ins Detail gehen will, findet auf dieser Seite eingehendere Informationen:

Von Experten werden derzeit als sicherste externe Wallets Ledger und TREZOR empfohlen.

Wir haben uns einen solchen zugelegt und wollten es selbst wissen: Können Menschen ohne Programmierkenntnisse den Trezor One sicher und einfach bedienen?

Trezor One mit USB-Kabel

Litecoin in Trezor One Wallet

Die Antwort lautet ganz klar: JA!
Eine etwa 27-minütige Anleitung zum Einrichten bekommen Sie in diesem YouTube-Video.

Vorteile von Trezor One:
  • Nur 60-80 Euro Anschaffungskosten (Gerät in weiß oder schwarz mit USB-Kabel)
  • Frei erhältlich bei Ebay / Amazon oder direkt bei Trezor.io (Prag / Tschechien)
  • Einrichtung auf jedem PC mit Windows und USB-Anschluss möglich (nicht fürs Smartphone)
  • Anzeige des jeweiligen Coin-Wertes (z.B. Bitcoin / Litecoin) und aktuellen Euro Betrages
  • Coins empfangen, auch wenn das Gerät (Trezor One) nicht angeschlossen ist
  • Mehr als nur Bitcoin und Litecoin lagern
  • Senden und Empfangen von Bitcoin oder Litecoin direkt aus dem Trezor One möglich
  • Sendegebühren Standard / Express und auch manuell einstellbar
  • Einfach zu bedienen
Daran denken, wenn Sie Kryptowährungen halten (hodeln) möchten:
Die eiserne Regel lautet: "Not Your Keys - Not Your Coins".
Deshalb dann auch das lange Passwort (besteht meist aus 24 Wörtern) auf ein Blatt schreiben und zuhause gut verwahren.
Feaks lassen sich diese auch in eine feuerfeste Metalltafel eingravieren, um sogar beim Wohnungsbrand alles "safe" zu haben.

AUCH INTERESSANT:
Finanziell frei jetzt sogar in 24 Monaten – mit Yieldnodes
Krypto-Sicherheitstipps
Zwei Bitcoin-Sparpläne


Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER

Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Gratis-Newsletter



Footer von Jeden Tag Reicher