Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

JEDEN TAG REICHER
(anders als erwartet, selten wie vermutet und vor allem nie so, wie andere es gerne hätten)
Ausgabe 487 vom
03.07.2019
!! Wenn Ihnen diese Ausgabe gefällt, dürfen Sie sie gerne weiterempfehlen !!

Ihre Themen in dieser Ausgabe:

  1. Finanzielles Überlebens-Training
  2. Vorgeschmack
  3. Nachgeschmack
  4. Attraktive Renditen, ohne dass die Bank mitverdient
  5. Geschenkt (Hautpflegeprodukte, Hundefutter, Leinwand usw.)
0. PERSÖNLICHES
Kanadische Wissenschaftler (wahrscheinlich Soziologen), die scheinbar nichts Besseres zu tun hatten, haben den Völkerball (engl.: „Dodgeball“ = Ausweichball) unter die Lupe genommen. Ja, den gibt es auch dort. Ebenso hier auf den Philippinen sowie in fast jedem Land der Welt.
Was hat man herausgefunden? Völkerball ist eine Form der Unterdrückung, ja sogar „legales Mobbing“, er traumatisiert geradezu. Ist Ihnen das in Ihrem Sportunterricht nicht aufgefallen? Mir seinerzeit auch nicht. Es war bei uns sogar sehr beliebt, eine Gaudi, ohne seelisch Verletzte und psychische Wracks. Aber nach Meinung der Wissenschaftler „ist die Botschaft des Spiels ist, dass es okay ist, andere zu verletzen“!?
Wie kommen sie zu dieser neuen Erkenntnis? Nun, man hat ganz einfach die Schüler interviewt und die schwächeren unter ihnen haben sich beschwert, dass die Fitteren besser sind, was ihnen angeblich Angst macht. (Verstehe ich nicht: Die die getroffen wurden, haben doch dann selber die Chance, die Verbliebenen zu treffen)
Und die Reaktion des DTB (Deutscher Turner Bund)? In deutscher Gründlichkeit nimmt er die Studie zum Anlass, das Spiel „kritisch zu betrachten“. So gesehen muss man auch jedes andere Ballspiel hinterfragen. Wann kommt die Forderung, Fußball gehört abgeschafft? Diese Kanadier sind auf alle Fälle der Meinung, dass Schüler den Schulsport und seine Regeln selbst bestimmen sollten. Vielleicht erleben wir noch einen neuen Sportunterricht, der aus Händchenhalten etc. besteht? Heutzutage ist alles möglich.
Trotzden eine friedliche Zeit, wiederum viel Lesevergnügen und machen Sie es nicht gut, sondern machen Sie es besser, das wünscht Ihnen aus den Philippinen
Roland Benn


ES SAGTE...
Aristoteles (384-322 v. Chr., griech. Philosoph, Schüler Platos): „Immer sind es die Schwächeren, die nach Recht und Gleichheit suchen, die Stärkeren kümmern sich nicht darum.“

1. FINANZIELLES ÜBERLEBENS-TRAINING
So kommen Sie immer zu Geld! Vergessen Sie Geldsorgen, Schulden, Konkurs, Arbeitslosigkeit und sonstige Krisen. Der Spezialreport „Finanzieller Überlebens-Kurs“ von Krisenlöser Heinrich von Canstatt zeigt erstaunliche Auswege. Was auch immer passiert: Sie werden ab jetzt immer genug Geld haben! Geldsorgen gehören der Vergangenheit an. Selbst finanzielle Notlagen, Überschuldung, Krisen und Konkurs ändern daran nichts. Mehr Infos

INTERESSANT...
a) Ein 20-Jähriger verkauft Zeit - Erfahren Sie, wie dieser junge Mann neben seinem Studium ein erfolgreiches Consulting Business aufgebaut hat (dieser sehenswerte Vortrag gewann übrigens den „Best Speaker Award“ der Klick-Tipp Academy) - ansehen
b) Der BGH hat entschieden, dass ein Ex-Partner nach der Trennung von seiner Lebensgefährtin ihren Eltern größere Geldgeschenke zurückzahlen muss, aber nur, wenn die Beziehung ungewöhnlich schnell zerbricht und das Geschenk auf lange Sicht – wie bei einer Immobilie oder einem Grundstück – ausgelegt ist. BGH 10. Zivilsenat / X ZR 107/16 (Quelle: juris, gelesen in Geldbrief)

2. VORGESCHMACK
Vor 3 Wochen schrieb ich im Vorwort dieses:
Diese Nachricht hatte mich letzte Woche tatsächlich umgehauen: Die Deutschen Wirtschafts Nachrichten schrieben: „Google durchsucht alle Emails nach Bezahlvorgängen“ https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2019/06/08/google-durchsucht-emails/. Demnach sammelt die Datenkrake ungefragt Informationen, indem Gmail sämtliche Emails seiner Nutzer durchsucht, um eine Liste aller ihrer Einkäufe, Buchungen und Abonnements zu erstellen. Auf der Seite https://myaccount.google.com/purchases sind sie dann feinsäuberlich aufgelistet. Das musste ich gleich mal überprüfen – und tatsächlich, ab September 2015 sah ich sämtliche Transaktionen, von denen ich die meisten schon längst vergessen hatte. Gmail in seiner Daten-Sammelwut aber nicht. Angeblich könne nur ich meine Einkäufe sehen, steht auf der o.g. Seite, und ganz frech: „Google schützt Ihre Daten und Ihre Privatsphäre“. Dazu müssen sie meine Daten sammeln und sagen es einem nicht einmal? Da stimmt doch was nicht…

Dazu passt diese Einsendung von Ingo S. – die Satire ist gar nicht mehr so realitätsfern und ein Vorgeschmack auf die Zukunft:
"Hallo, ist das Gordon‘s Pizza?"
"Nein, Sir - hier ist Google‘s Pizza."
"Oh, ich muss eine falsche Nummer gewählt haben. Tut mir leid."
"Nein, Sir, das ist die richtige Nummer. Google hat letzten Monat Gordon's Pizza gekauft."
"Ah! Okay, dann würde ich gerne eine Pizza bestellen."
"Möchten Sie Ihr Übliches, Sir?"
"Mein Übliches? Sie kennen mich?"
"Laut unserem Datenblatt für die Anrufer-ID haben Sie bei den letzten 12 Anrufen eine extra große Pizza mit drei Käsesorten, Wurst, Peperoni, Pilzen und Fleischbällchen auf einer dicken Kruste bestellt."
"Richtig! Das ist genau das, was ich will."
"Darf ich vorschlagen, dass Sie dieses Mal eine Pizza mit Ricotta, Rucola, sonnengetrockneten Tomaten und Oliven auf Vollkornweizen, glutenfrei, dünner Kruste bestellen?"
"Was? Ich hasse Gemüse!"
"Ihr Cholesterinspiegel ist nicht gut, Sir."
"Woher zum Teufel wissen Sie das?"
"Nun, wir haben Ihre Privatnummer mit Ihren Krankenakten verglichen. Wir haben das Ergebnis Ihrer Bluttests der letzten 7 Jahre."
"Okay, okay, okay - aber ich will Ihre schreckliche Gemüsepizza nicht - ich nehme bereits Medikamente für meinen Cholesterinspiegel."
"Entschuldigung, Sir, aber Sie haben Ihre Medikamente nicht regelmäßig genommen. Laut unserer Datenbank haben Sie vor 4 Monaten bei Drug Sale Network nur einmal eine Schachtel mit 30 Cholesterin-Tabletten gekauft."
"Ich habe mehr in einer anderen Apotheke gekauft."
"Das steht nicht auf Ihrer Kreditkartenabrechnung."
"Ich habe in bar bezahlt."
"Aber Sie haben nicht genug Geld abgehoben, laut Ihrem Kontoauszug."
"Ich habe andere Geldquellen."
"Das zeigt sich nicht in Ihrer letzten Steuererklärung, es sei denn, Sie haben sie über eine nicht deklarierte Einkommensquelle gekauft, was gegen das Gesetz verstößt.
"Es tut mir leid, Sir, wir verwenden solche Informationen nur mit der Absicht, Ihnen zu helfen."
"Genug! Ich habe genug von Google, Facebook, Snapchat, Instagram, Twitter, WhatsApp und all den anderen!!! Ich gehe auf eine Insel ohne Internet, ohne Kabelfernsehen - an einen Ort, an dem es keinen Handy-Service gibt und niemanden, der mich ausspioniert!"
"Ich verstehe, Sir. Aber wissen Sie, dass Sie zuerst Ihren Pass verlängern müssen? Er ist vor 6 Wochen abgelaufen."

SPASS MUSS SEIN...
"Gestehen Sie den Mord?"
"Ja!"
"Was war Ihr Motiv?"
"Welches Motiv? Ich habe ihn erschossen und nicht fotografiert!"

Einer geht noch…
Ein Liebespärchen eng umschlungen auf der Parkbank.
Er seufzt schmachtend so vor sich hin.
Sie: „Liebling was seufzt du denn so?“
Er: „Am liebsten Bier!“

Und das geht zu weit…
Was ist das Wichtigste bei einer Autonummer?
Dass die Sitze sauber bleiben.

3. NACHGESCHMACK
Dass an der totalen Überwachung und Disziplinierung der EU-Bevölkerung schon gearbeitet wird, zeigt dieser Vorgang, ebenfalls von Ingo S. eingesandt: „Die EU will künftig Privatvermögen bei falscher Meinung beschlagnahmen

WUSSTEN SIE,...
dass in Singapur jede Woche sog. „Meet the People“ Sitzungen stattfinden? Dabei treffen sich Abgeordnete mit Bürgern, die Beschwerden aller Art vortragen können. Dazu gehören auch schlechte Erfahrungen mit der Bürokratie. Und es können Vorschläge gemacht werden, wie das Singapur-Motto "We must do better" verbessert werden kann.
Im Gegensatz zu Deutschland, EU usw. gibt es in Singapur keine Politikverdrossenheit, sondern Regierung und Abgeordnete sind angesehen. Die multikulturelle Einwohnerschaft (Malaien, Chinesen, Inder und Weiße) hält bemerkenswert gut zusammen, ist offen und ehrlich und hat immer das Gemeinwohl im Sinn. Kein Wunder, dass es in solch einer Atmosphäre auch kaum Kriminalität gibt.
Mehr Infos über Singapur, das Deutschland in einem Punkt abgelöst hat


4. ATTRAKTIVE RENDITEN, OHNE DASS DIE BANK MITVERDIENT
Normale Sparer haben kaum noch Chancen, das Spiel gegen die Finanzbranche zu gewinnen und ihre Spargroschen zu vermehren. Es sei denn, sie nutzen ETFs. Mit wenig Aufwand kommen sie damit zu einer attraktiven Rendite – ohne dass die Bank mitverdient. Dazu sind auch Fonds für hochwertige Konsumgüter klar geeignet
    www - wertvolle weise worte...
    Denken wird in Zukunft immer gefährlicher, doch es wird unmöglich sein, die Pflicht, ein Dummkopf zu bleiben, als ethisches Prinzip aufzustellen. (Friedrich Dürrenmatt)

    5. GESCHENKT
    A) Biomed: Hier können Sie Muster natürlicher Hautpflege-Produkte anfordern
    B) Lexa: Hier können Sie eine Hundefutterprobe anfordern
    C) Mini-Wasserwaage, Leinwand, Poster für jeweils nur 0,00 Euro (solange Vorrat reicht)
    Übrigens: Stiftung Warentest zeichnete Patronen von druckerzubehoer im Magazin „test“ mit der Note "Gut 2,3" aus! Hier stimmt wie immer beides: Qualität und Preis!

    LINKS, DIE MAN NICHT LINKS LIEGEN LASSEN SOLLTE...
    Der Trinkgeld-König
    Der Schulden-König
    Königseinkommen

    IN DER NÄCHSTEN AUSGABE LESEN SIE u.a.
    Das letzte noch bestehende Bankgeheimnis

    AUCH INTERESSANT:
    Verlag Big Benn Books
    Jeden Tag reicher
    Urlaub zum Nulltarif
    Jobs als Testperson
    Schufa-freie Geldquellen
    Negative Schufa-Einträge löschen
    Der Schulden-K.o.
    BBB-Forum
    Meine Facebook-Seite
    Link zum Partnerprogramm


    © Copyright: Roland Benn /
    BIG BENN BOOKS

    Zurück zur Übersicht


    sportwetten


    Footer von Jeden Tag Reicher