Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Verzinsliche Bitcoin-Konten


Bis Ende 2017 konnte man traumhafte Gewinne einfahren, weil die Kurse von Bitcoin und zahlreichen anderen Kryptowährungen fast ständig am Steigen waren. Im Jahr 2018 erfolgte dann die massive Marktpreis-Korrektur und 2019 geht es bislang wieder aufwärts.

Seit Jahresanfang 2019 sind auch neuartige Bitcoin-Konten auf den Markt gekommen, wo man seine Kryptowährungen anlegen kann, und meist Zinsen in einer Höhe bekommt, die heutigen Niedrigzins-Umfeld sonst kaum mit Fiat-Währungen zu erzielen sind.

Nexo
Nexo ist ein Krypto-Kreditgeber. Hier kann man seine Kryptowährung für sich arbeiten lassen. Es ist das bislang einzige Wallet, mit dem man sofort in mehr als 45 Fiat-Währungen einen Kredit aufnehmen kann (und das ohne Bonitätsprüfung) und täglich Zinsen für die ungenützten Assets verdienen kann. Nexo-Kunden können ihr Guthaben jederzeit auch wieder abziehen, ohne Coins verkaufen zu müssen.

BlockFi
BlockFi ist eine Krypto-Plattform, die von Galaxy Capital unterstützt wird, einem Unternehmen von Mike Novogratz, der mit Ethereum-Spekulationen Milliardär geworden ist. Hier kann man ein Blockchain-Sparkonto einrichten, das eine jährliche Rendite von derzeit 6,2% ermöglicht, wenn mindestens 1 BTC oder 25 ETH eingezahlt werden.
BlockFi kann deshalb so gute Zinsen zahlen, weil es die eingezahlten Coins für bis zu 12% an Krypto-Investoren weiterverleiht, die damit Arbitrage, Short-Selling, Market-Making usw. betreiben.

LedgerX
LedgerX eröffnete im Mai 2018 das erste Bitcoin-Sparkonto mit Lizenz der CFTC (US-amerikanische Aufsichtsbehörde für den Warenterminhandel).

Compund
Bei der Krypto-Plattform Compound kann man derzeit bis zu 5,68% (für DAI) bekommen.
Auf Compund kann man sich auch Kapital leihen, ohne auf einen Counterpart warten zu müssen; Compund nennt sich deshalb selbst die schnellste Leih-Plattform der Welt.

Coinbase Custody
Hier verdient man nicht, indem Kryptowährungen an andere Marktteilnehmer weiterverliehen werden, sondern hier legt man in Coins wie Tezos (XTZ) an und partizipiert an den Mining-Erträgen. Nach Abzug der 2% Gebühren für Coinbase verbleibt eine Jahresrendite von ca. 5%.

AUCH INTERESSANT:
Wo man Kryptowährungen in bar kaufen kann
Krypto-Mining oder Krypto-Trading - was ist profitabler?
Bitbond - neue Chancen für Anleger und Kreditnehmer


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher