Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Die Geschichte von der Schneeflocke


Wenn Sie ein wenig Zeit für innere Einkehr und Besinnung haben, dann sollten Sie über diese weise Fabel nachdenken:

Viele fragen sich...
„Was kann ich denn als Einzelner schon tun?“ (für Frieden, Gesundheit, eine "bessere Welt" etc.)
Ich bin doch machtlos!
Hat denn meine Stimme überhaupt Gewicht?

In einer Fabel wird erzählt:

"Sag mir, was wiegt eine Schneeflocke" fragte die Tannenmeise die Wildtaube.
"Nicht mehr als ein Nichts", gab sie zur Antwort.
"Dann muss ich Dir eine wunderbare Geschichte erzählen", sagte die Meise.

"Ich saß auf dem Ast einer Fichte, dicht am Stamm, als es zu schneien anfing; nicht etwa heftig im Sturmgebraus, nein, wie im Traum, lautlos und ohne Schwere. Da nichts Besseres zu tun war, zählte ich die Schneeflocken, die auf die Zweige und auf die Nadeln des Astes fielen und darauf hängenblieben.
Genau dreimillionensiebenhunderteinundvierzigtausendneunhundertzweiundfünfzig waren es.
Und als die dreimillionensiebenhunderteinundvierzigtausendneunhundertdreiundfünfzigste Flocke niederfiel, nicht mehr als ein Nichts, da brach der Ast ab."

Damit flog die Meise davon. :-)


AUCH INTERESSANT:
Die Geschichte vom 1000-Euro-Schein
Die Geschichte von den zwei Wölfen
Die Geschichte vom Schäfer
Die Legende von der Erfindung des Schachspiels
Die Geschichte vom Esel
Die Geschichte vom Gurkenglas
Die Geschichte vom armen und vom reichen Vater

© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher