Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Geschäftsvollkonzept:
Personalvermittlung

Personalvermittler – auch Headhunter genannt – suchen für Auftraggeber nach qualifiziertem Personal.
Zusammen mit den Auftraggebern werden Anforderungsprofile erstellt.
Anhand dieser Profile sucht der Personalvermittler durch eine Vorauswahl geeignete Kandidaten und stellt sie dem Unternehmen vor.
Wenn einer der vorgestellten Kandidaten vom Unternehmen eingestellt wird – d.h., es zu einer Vermittlung kommt – erhält der Vermittler eine Provision.

Potenzielle Kunden

Zielgruppe sind vor allem kleine und mittelständische Unternehmen, die neue Mitarbeiter suchen.
Häufig handelt es sich hierbei um Firmen, die Mitarbeiter mit speziellem technischem Fachwissen wie Ingenieure oder Informatiker suchen.

Startinvestitionen

Ein eigener Internetauftritt ist ebenso zu empfehlen wie ein Dienstwagen sowie ein portabler Computer.
Die Investitionssumme beläuft sich auf etwa 2.500 €.

Stärken

  • Bei erfolgreicher Vermittlung gibt es hohe Provisionen
  • Zufriedene Kunden geben oft Folgeaufträge

Anforderungen an den/die Existenzgründer/in

  • seriöses Auftreten
  • Fähigkeit zur guten Kontaktherstellung zum Kunden
  • „langer Atem“
  • Es sind gute Kontakte zu Personalabteilungen erforderlich
  • Hoher Konkurrenzdruck

Woher bekommen Sie Know-how und Unterstützung?

Die Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung beschäftigt sich seit geraumer Zeit mit der Sammlung interessanter und erfolgreich umgesetzter Geschäftsideen. Diese werden analysiert, auf ihre Marktfähigkeit geprüft und so aufbereitet, dass ein Käufer dieser Existenzgründungskonzepte nach gründlicher Sichtung der Unterlagen sofort startbereit ist.

Da Deutschland immer stärker mit Globalisierungsproblemen konfrontiert ist, macht es nur Sinn, eine Selbstständigkeit im Dienstleistungsbereich zu beginnen. Das hat für den Existenzgründer zwei entscheidende Vorteile:

  1. Dienstleistungen können nur am Ort des Bedarfes angeboten werden, da man Dienstleistungen nicht transportieren kann.
  2. Nahezu jedes in Deutschland verkaufte Produkt lässt sich fast immer im Internet günstiger beziehen. Grund hierfür ist die günstigere Kalkulationsmöglichkeit durch den Wegfall von Geschäftsräumen usw. Die Geschäftskonzepte der Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung (siehe HIER) setzen auch genau dort an, das heißt diese Existenzgründer können ihr Geschäft von zu Hause aus betreiben und haben somit den Vorteil, dass auch sie viel günstiger kalkulieren können, als ein vergleichbarer Geschäftsinhaber mit seinem Laden.

Bei der Auswahl der Geschäftskonzepte hat man die unterschiedlichen Berufserfahrungen der Klienten wie z.B. soziale, handwerkliche oder kaufmännische Orientierung berücksichtigt.

Zum Geschäftskonzept gehört eine umfangreiche Darstellung der Tätigkeit und Antworten auf die Fragen:

  • Wer sind meine Kunden?
  • Wo finde ich sie?
  • Wie gewinne ich sie?
  • Wie mache ich Kunden zu Stammkunden?
  • Wie muss ich mich als Selbstständiger organisieren?
  • Wie nutze ich staatliche Förderungen zur Mitarbeiterfindung?
  • Wie organisiere ich die Buchhaltung?

Zusätzlich enthält der Ordner ausführliche Hinweise zur Geschäftsgründung, Hinweise und Adressen für staatliche Fördermöglichkeiten und einen fertigen Businessplan für die eventuell notwendige Bankfinanzierung. Eine Finanzierung durch die Hausbank der Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung  ist auch möglich (sofern kein negativer Schufa-Eintrag vorhanden ist).

Als Kunde erhalten Sie von der Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung einen ausführlichen Schulungsordner mit den Themen:

  • Vertragsverhandlungen
  • Gesprächsführung
  • Kundengewinnung und Kundenbindung
  • Ausführliche Produktschulungen sowie alle erforderlichen Angebots- und Vertragsformulare runden das Angebot ab. Selbstverständlich wird auch alles in digitaler Form mitgeliefert.
  • Alle Geschäftskonzepte der Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung  kann auch der Anti-Graffiti-Service nebenberuflich gestartet werden. Das ist entscheidend bei weiterlaufendem Bezug von Arbeitslosengeld I oder Hartz IV.

Dies enthält das Konzept Personalvermittlung:
> Schulung
> Handbuch
> CD mit allen notwendigen Unterlagen wie Verträge usw. zum sofortigen Ausdruck
> Webseite und Domain
> Laufende Unterstützung
> Schulungsinhalte
> Existenzgründungsberatung
> Investitionsplanung einschließlich Businessplan
> Wie stelle ich mich als Selbständiger auf?
> Aufbau des Geschäftes, (notwendige Anmeldungen, Hinweise zu notwendigen Versicherungen,)
> Vermarktungsstrategien (Werbemöglichkeiten, regionales Umfeld und Internet)
> Grundsätzliche Fragen (Wer sind meine Kunden? Wie finde ich sie und wie mache ich Sie zu Kunden?)
> Welche Fehler muss ich unbedingt vermeiden?
> Wie mache ich kostenlos Werbung?
> Verkaufsberatung und Training

Handbuch:
Eine ausführliche Beschreibung der Geschäftsidee mit vielen Hinweisen zur erfolgreichen Umsetzung.

CD:
Zusätzlich zu diesem Handbuch gibt es alles in digitaler Form zum sofortigen Ausdruck, zum Beispiel der erforderlichen Kundenverträge, Musterbriefe, Kundenanschreiben, Zahlungserinnerungen, Rechnungen usw.

Webseite/Domain
Jeder Lizenzkäufer erhält eine Webseite nach seinen Vorstellungen und eine mit ihm abgestimmte Domain.
Er erhält eine Beratung über einen passenden Namen (wichtig, um z.B. bei Google gut gefunden werden zu können)

Laufende Unterstützung:

  • Solange der Vertrag läuft, hat der Lizenzkäufer Anspruch auf Unterstützung bei der Vermarktung seines Konzeptes. (telefonischer Support oder persönlich in den Räumen der Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung)
  • Ständiger Newsletterversand zu Marketingfragen
  • Hinweise für zusätzliche Verdienstmöglichkeiten

Besonderheiten:
Gegen Aufpreis wird ein Gebietschutz für den Personalvermittlungs-Service gewährt.
Der Vollservice umfasst selbstverständlich auch die Erstellung der Webseite, der Briefbogen, der Visitenkarten und Werbeunterlagen.

Kontakt:

© Copyright: Arbeitsgemeinschaft Existenzgründung / Roland Benn
.



Zurück zur Übersicht






Footer von Jeden Tag Reicher