Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Der kleine-feine Unterschied bei der Kreditsuche


Das sollten Sie unbedingt wissen, wenn Sie sich auf die Suche nach einer Finanzierung machen:

Wenn sich ein Kreditsuchender ein kostenloses Kreditangebot machen lässt, dann wird diese unverbindliche Anfrage bei allen anderen Kreditvermittlern und Banken in seine Schufa-Datei eingetragen (beim schufafreien Kredit natürlich nicht).

Was aber vielen nicht bekannt ist:
Eingetragen werden kann entweder eine "Kreditanfrage" oder eine "Konditionsanfrage".

Die "Konditionsanfrage" hat keinerlei Auswirkung auf die Kreditvergabe.

Die "Kreditanfrage" jedoch wird so verstanden, dass der Kunde direkt nach einem Kredit gefragt hat - dieser aber abgelehnt wurde (sonst wäre der Kredit ja ebenfalls in der Schufa-Datei eingetragen worden).

Dies senkt den so genannten schufainternen Scorewert und schmälert somit die Kreditwürdigkeit der jeweiligen Person.

So ein Eintrag ist natürlich von Vorteil für die erste Bank, die dem Kunden ein Angebot macht. Denn damit sinken die Chancen, dass er bei einer weiteren Bank ein besseres Angebot erhält.

Ein derartiger Umgang mit dem Kunden ist schlichtweg unfair und in meinen Augen langfristig nicht tragbar.

Daher stellt Bon-Kredit im Sinne des Kunden sicher, dass jede seiner Partnerbanken nur eine "Konditionsanfrage" in den entsprechenden Schufa-Dateien hinterlässt.

Der interne Schufascore ändert sich damit nicht und dem Kunden bleiben weiterhin alle Optionen offen.


AUCH INTERESSANT:
Die Kredittricks der Banken
Geld zurück bei Kreditbearbeitung und Kontoführung
Banken- und Broker-Tricks
Warum die EU-Bankenunion eine richtige Modelpackung ist


Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER

Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Footer von Jeden Tag Reicher