Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Shareconomy -
sparen in allen Bereichen

Ein neuer Trend, der auf einer uralten Idee basiert: Leihen statt kaufen. Ist gut für das Gewissen und spart Geld. Und es ist gar nicht schwer, damit sogar auch Geld zu verdienen.

Haben Sie sich schon einmal Werkzeug geliehen vom Nachbarn, das Auto von den Eltern oder Schuhe von der Freundin? Jeder hat sich schon mehr als einmal in seinem Leben etwas ausgeliehen, von dem er wusste, dass er es nur kurzfristig oder einmalig braucht, so dass die Anschaffung nicht lohnt.
Trotzdem beherbergt jeder deutsche Durchschnittshaushalt rund 20.000 Dinge. Das meiste liegt die meiste Zeit unnütz herum in Schubladen, Schränken, Garagen, Dachböden und Kellern.

In den USA wird ein Trend immer populärer, der sich Collaborative Consumption, also gemeinschaftlicher Konsum, nennt. Diese „Shareconomy“ findet mittlerweile so viele Anhänger, dass sie manchen Unternehmen Angst vor Umsatzeinbußen macht.

Beispielsweise treffen sich auf privaten „Swap-Parties“ (Tausch-Partys) vornehmlich Frauen, die Kleidung untereinander tauschen. Sie haben erkannt, dass tauschen und leihen billiger ist, als Geld ausgeben, dass Besitz geteilt werden kann. Und dass verschenken sozial verantwortungsvoller ist als wegwerfen. Vom positiven Effekt auf Umwelt und Ressourcen ganz zu schweigen.

Was bei Kleidung funktioniert, geht auch bei Büchern, CDs, DVDs, Spielsachen, Elektronik, Werkzeug,  Selbstangebautem, Selbstgebackenem, Selbsteingemachtem und vielem anderen mehr, ja sogar bei Dienstleistungen.
Keine Frage: Mit Shareconomy lässt sich der Lebensstandard steigern, ohne dass es Geld kostet, vor allem wenn Markengüter den Besitzer wechseln. Und nette neue Bekanntschaften kann man außerdem kennen lernen.

Nun ist der Trend auch in Europa und in Deutschland angekommen. Kein Wunder bei immer geringer werdenden Budgets, die zur freien Verfügung stehen, bei schleichender Kinder- und Altersarmut.

Und neue Geschäftsmodelle sind dabei auch entstanden, denn laut Umfragen sind 85% der Befragten offen für Teilen und Mieten, selbst wenn es ein wenig Geld kostet.

Baumaschinen- und Werkzeug-Verleih, Kostüm-Verleih und Carsharing waren die Vorreiter. Fahrrad-Sharing ist auch sehr populär.

Dank Internet gibt es schon seit 2012 auch Sharing-Plattformen für alles Mögliche mit inzwischen Abertausenden Teilern (Teilen-Teilnehmern), die in folgenden Rubriken etwas anzubieten haben:

  • Bücher
  • Zuhause & Garten
  • Filme & TV
  • Foto, Audio & Video
  • Games
  • Spiel, Party & Events
  • Elektronik
  • Sport & Outdoor
  • Transport & Umzug
  • Kostüme & Kleider
  • Kinder & Baby

Durch Sharing-Plattformen kann man aber nicht nur durch Mieten statt Kaufen Geld sparen, sondern auch Geld verdienen. Beispielsweise berichtet ein Mitglied, dass er das markante Kostüm von Darth Vader, dem bekannten Bösewicht aus „Star Wars“, inzwischen so oft verleihen konnte, dass er damit über 3.000 Euro Umsatz erzielt hat. Gekostet hatte es ihn in der Anschaffung knapp 1.000 Euro…
Was haben Sie zu vermieten?

Weitere Sharing Plattformen und Communities:

Leih ein Buch - für Bücher, Magazine und Zeitungen
Hitflip - für DVDs, Spiele, Musik-CDs, Bücher und Hörbücher
Kleiderkreisel - Bekleidung aller Art für Erwachsene
Mamikreisel - Bekleidung für Babys und Kinder
Mädchenflohmarkt - Kleidung und Accessoires für Mädchen
Foodsharing - Lebensmittel teilen statt wegwerfen
Meine Ernte - Gemüsegarten teilen
airbnb - Wohnungs-Sharing
Frents - Alles Mögliche
Wir.de - Alles Mögliche
Gnibble - Alles Mögliche

Givebox - Alles Mögliche
Skill Sharing - Talente und Dienstleistungen austauschen
Autonetzer - Privates Auto-Sharing
Tamyca - Privates Auto-Sharing
Parkinglist - Parkplatz-Sharing
Ampido - Parkplatz-Sharing
Bring was mit - Mitbringsel aus aller Welt

Der allerneueste Trend aus dem angelsächsischen Raum ist Dog-Sharing: das Teilen eines Hundes (oder Haustieres). Viele Singles, aber auch Familien hätten einerseits gerne einen Hund, aber andererseits zu wenig Zeit, sich um ihn rund um die Uhr an jedem Tag der Woche zu kümmern. Mit einem Teilzeithund geht es auf einmal!

© Copyright: Roland Benn
.



Zurück zur Übersicht





Footer von Jeden Tag Reicher