Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Das wissenschaftliche Sex-Parfüm


Chemische Lockstoffe spielen im sexuellen Verhalten von Tieren seit jeher eine wichtige Rolle. Jetzt wurde ihre Wirkung auch beim Menschen untersucht und vor allem nachgewiesen.

In der Veterinärmedizin ist längst bekannt, dass Tiere mit Drüsensekreten Duftstoffe absondern, die ihren Liebespartner "gefügig" machen. So strömt zum Beispiel aus dem Speichel des brünstigen Ebers der Duftstoff ANDROSTENON, der die liebeswillige Sau erstatten lässt.

Diesen lähmenden Schweineduft gibt es auch als synthetisches Produkt aus der Spraydose. Ein Spritzer aus dem "Dosen-Eber" (Branchenjargon) löst bei der Sau die so genannte Duldungsschwelle aus und erleichtert so nicht nur dem Eber, sondern auch dem Tierarzt die Arbeit.

Ein weiteres gutes Beispiel sind Schmetterlinge. Auf Grund des verströmten männlichen Sexualduftstoffes findet das Weibchen über Kilometer (!) hinweg zu seinem Partner.

Doch auch beim Menschen können chemische Lockstoffe (Pheromone) die gleiche Wirkung tun:
In den Vereinigten Staaten wurde auf der Basis von Pheromonen das erste wissenschaftliche Sex-Parfüm der Welt entwickelt, welches reines Testeron enthält und das sich dort rasch zu einer Art Geheimwaffe der Männer entwickelte.

Der Mann bestäubt sich selbst damit wie bislang mit einem Deodorant. Der Sexualwirkstoff wird von Frauen aufgenommen und spricht das weibliche Sexualbewusstsein an. Dadurch wird unbewusst das Sexualverlangen der Partnerin gesteigert. Nicht mehr das männliche Aussehen ist allein ausschlaggebend, sondern nun auch der pheromone Duft.

Das Prinzip der Wirkung kleinster Mengen gilt auch hier: Nur wenige Tropfen auf Hals und/oder Oberkörper verteilt genügen, um beim anderen Geschlecht unterbewusst als sympathisch eingestuft zu werden, höhere Konzentration bewirkt sexuelle Stimulation. Es funktioniert. Du wirst sehen!

Ein Beispiel aus einer amerikanischen Versuchsreihe: In einem Lokal wurde die Hälfte der Tische mit Pheromonen präpariert, die andere nicht. Verblüffendes Ergebnis: Die präparierten Plätze wurden von den weiblichen Gästen zu ca. 75 Prozent häufiger benutzt!

„Es gibt zweierlei Mädchen. Die einen, die Pullover stricken, und die anderen, die sie ausfüllen.“
Daliah Lavi, israelische Sängerin


In früheren Jahrhunderten hatte man keine Ahnung von Pheromonen und trotzdem haben beispielsweise die Bauernburschen es instinktiv-empirisch richtig gemacht:
Bevor sie mit den Mädels das Tanzbein schwangen, haben sie vorher heimlich ihr Taschentuch ein paar Mal in den Achseln mit ihrem Männerschweiß getränkt - und dann in die Brusttasche gesteckt, also genau vor die Nase der Angebeteten…

Der Sexual-Lockstoff ist nun auch in Deutschland erhältlich:

Noch ein Tipp:
Wenn möglich, finde heraus, welches Rasierwasser IHR Vater verwendet. Britische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Frauen sich schneller in einen Mann verlieben, der das gleiche After Shave wie der eigene Vater benutzt.

Dies war eine Leseprobe aus „Garantiert Erfolg bei Frauen

NOCH EINE LESEPROBE:
Flirttipps
CD: Leichter Mädchen ansprechen


AUCH INTERESSANT:
Potenzmittel-Test
© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS




Zurück zur Übersicht



Footer von Jeden Tag Reicher