Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Traumschiff-Jobs aller Art - steuerfrei


Leben im Ausland berichtet:

Lieben Sie Kreuzfahrten? Da haben Sie vielleicht schon mal die Menschen beneidet, die auf dem Schiff blieben, wenn für Sie die Reise zu Ende ist. Den Fotografen, der Bilder von den Gästen macht. Die Band, die zum Tanz aufspielt. Der Barkeeper, der leckere Cocktails mischt. Vielleicht sogar den Maître, der beim Dinner Ihre Bestellung aufgenommen hat … und vom Kapitän, Schwarm nicht nur alleinreisender Damen, gar nicht zu reden.

Kreuzfahrt-Crew<< Ein kleiner Teil der Crew der
Symphony of the Seas

Das muss kein Traum bleiben. Eine 1000-köpfige Crew ist auf einem Luxusliner nicht selten – und auf der Symphony of the Seas, dem weltgrößten Kreuzfahrschiff für 6.800 Passagiere, arbeiten vor und hinter den Kulissen 2.200 Menschen. Sie müssen übrigens weder Kapitän noch Kellner sein, um einen dieser Job zu bekommen – und Ihr Gehalt in der Regel steuerfrei zu kassieren: Fast jeder Beruf im richtigen Leben wird auch auf einem Kreuzfahrtschiff benötigt.

Moderne Traumschiffe sind eine Mischung aus Luxushotel und Vergnügungspark. Mit Casino und Disco, Gourmet-Restaurant und Fitness-Center, Pools und Golfplatz, Bücherei und Beauty-Farm, Surf-Simulator, Eislaufbahn, Kletterwand. Kaum ein Beruf, der auf so einem Schiff nicht gefragt ist. Und die Schiffe werden immer größer. Schon 2021 wird die US-Reederei Royal Caribbean ein Schiff in Betrieb nehmen, das noch etwas größer ist als die Symphony oft the Seas.

Wenn Sie also schon immer von einem Leben auf See träumen: Die Chancen sind besser, als Sie vermutlich denken – als Dauerstellung ebenso wie als zeitlich begrenzter Übergangsjob für den Winter. Bei vielen Gesellschaften können Sie gutes Geld verdienen. Zwar sind die Grundgehälter oft recht niedrig, aber durch die meist obligatorischen Trinkgelder erreicht das Einkommen oft ungeahnte Höhen. Und das Beste: Ihr Geld können Sie zum größten Teil sparen, da das Leben an Bord für die Crew weitgehend kostenlos oder zumindest ziemlich preiswert ist. Wenn Sie obendrein auf diese Art die schönsten Orte der Welt kennen lernen, dann sind Sie doch der Vorstellung von dem, was als Traumjob gilt, schon ziemlich nahe, oder?

Vom Schreiner bis zum Tanzlehrer: Wer auf einem Traumschiff gefragt ist
Folgende Berufe und Tätigkeiten sind auf Kreuzfahrtschiffen gefragt, wobei hier die Ausbildungsberufe auf See (Kapitän, Offiziere, Steuermann, Seemann, Bootsmann etc.) nicht berücksichtigt sind. Viele der genannten Jobs sind natürlich für Männer wie Frauen möglich.
  • Technik & Handwerk: Bühnentechniker, Computer- und Internet-Spezialist, Drucker, Elektriker, Fernsehtechniker, Funker, Gärtner, Ingenieur, Klempner, Licht- und Tontechniker, Maler, Mechaniker, Nachrichtentechniker, Polsterer, Programmierer, Schlosser, Schreiner.
  • Verwaltung: Bankangestellter, Buchhalter, Bürokaufmann, Büroleiter, Casino-Manager, Zahlmeister, Kreuzfahrtdirektor, Lagerverwalter, Marketingleiter, Personalchef, Sekretär, Sicherheitspersonal, Verkaufsmanager.
  • Gastronomie & Hotelfach: Bäcker, Barkeeper, Buffet-Chef, Hotelmanager, Kellner, Koch, Konditor, Küchenhilfe, Küchenmeister, Maître, Page, Portier, Restaurant-Manager, Rezeptionist, Steward.
  • Welche Jobs gesucht sind, lesen Sie auf den Webseiten der Unternehmen (siehe unten)
  • Unterhaltung: Alleinunterhalter, Bibliothekar, Choreograph, Croupier, Karikaturist, Kartenleger, Musiker, Sänger, Tänzer, Tanzlehrer, Pianist, Zauberer.
  • Gesundheit & Sport: Aerobic-Lehrer, Arzt, Arzthelferin, Apotheker, Bademeister, Golflehrer, Krankenschwester, Physiotherapeut, Pfleger, Schwimmlehrer, Sportdirektor, Zahnarzt.
  • Dienstleistung: Fotograf, Friseur, Hostess, Journalist, Jugendbetreuer, Kindergärtnerin, Kosmetikerin, Priester, Verkäuferin.
  • Touristik: Reisebürokaufmann/frau, Reiseleiter, Tourenplaner.
  • Hilfstätigkeiten: Deckgehilfe, Gepäckträger, Küchenhilfe, Lagerarbeiter, Müllmann, Putzfrau, Tellerwäscher, Toilettenfrau, Wäschereihelfer, Zimmermädchen.
Symphony of the Seas bei Tag<<< Symphony of the Seas bei Tag...

Einer der Gründe, warum alle großen Reedereien und Kreuzfahrtveranstalter ständig auf der Suche nach Personal sind, ist die hohe Fluktuation innerhalb einer Schiffs-Crew. Leute kommen und gehen. Viele sehen so einen Job auf einem Schiff von vornherein als ein zeitlich begrenztes Abenteuer. Andere werden seekrank. Oder sie lernen auf dem Schiff einen Partner kennen, mit dem sie zusammenbleiben. Wieder andere nutzen das im Laufe einiger Jahre angesparte Geld, um sich irgendwo an Land selbstständig zu machen.

Symphony of the Seas bei Nacht<<< Symphony of the Seas bei Nacht...

Für Sie heißt das: Praktisch jeder Job ist auf einem Schiff zu haben. Wer gerade gesucht wird, erfahren Sie am einfachsten auf den Webseiten der Kreuzfahrtunternehmen (siehe unten). Sie müssen sich nur bewerben. Als Bewerber für einen Job auf See müssen Sie die gleichen Spielregeln beachten wie auf der Suche nach einer normalen Arbeitsstelle.

Die Voraussetzungen und die wichtigsten Regeln im Job
Die genauen Konditionen so eines Jobs und die Regeln an Bord sind bei jedem Arbeitgeber etwas anders, aber so verschieden auch wieder nicht. Princess Cruises, einer der größten der Branche, erklärt, worauf es im Wesentlichen ankommt:
  • Bewerber müssen mindestens 21 Jahre alt sein und ein sauberes Führungszeugnis haben. Sie müssen einen medizinischen Test absolvieren und je nach Art des Jobs flüssig Englisch sprechen.
  • Europäer brauchen ein C1/D-Visum (Seemanns Visum) für die USA, das sie bei der US-Botschaft bekommen, die für ihren Wohnsitz zuständig ist. Es ist zwei bis fünf Jahre gültig, die Verlängerung zahlt der Arbeitgeber.
  • Arzt: Princess sagt Ihnen, wo Sie die umfangreiche ärztliche Untersuchung machen lassen. Die Kosten trägt der Bewerber selbst.
Rechnen Sie auf dem Schiff mit 7 Arbeitstagen von jeweils 10 bis 13 Stunden
  • Ihr Schiff: Wo Sie eingesetzt werden, hängt ganz davon ab, wo Ihr Job gerade gebraucht wird. Den nächsten Einsatzort erfahren Sie nach dem Ende des ersten Vertrages.
  • Reisespesen: Princess übernimmt Hin- und Rückflug vom Start- und Zielhafen zu Ihrem Flughafen. Die An- und Abreise vom Flughafen zu Ihrem Wohnort tragen Sie.
  • Versicherung: Auf dem Schiff und in Los Angeles sind Sie versichert. Die Gesellschaft rät zu einer Zusatzversicherung, die Gepäckschäden und Landausflüge abdeckt.
  • Vertragsdauer: Je nach Position vier bis zehn Monate. Nach jedem Vertrag haben Sie etwa 60 Tage frei bis zum nächsten Job. Die tägliche Arbeitszeit auf dem Schiff ist vom Job abhängig. Rechnen Sie mit 7 Arbeitstagen von jeweils 10- bis 13 Stunden.
  • Freizeit: Freie Tage und Heimreisen während eines Vertrages sind nicht vorgesehen. Bei familiären Notfällen wird die Sache von Fall zu Fall individuell geregelt.
  • Unterbringung hängt von der Position und vom Schiff ab. Höhere Angestellte haben Anrecht auf eine Einzelkabine, ansonsten in Kabinen mit zwei bis vier Betten. Alle Kabinen haben Schränke, Fernseher und einen DVD-Player.
Wie Sie Ihre Steuerpflicht regeln, ist ganz allein Ihre Angelegenheit
  • Alkohol ist erlaubt, muss aber bezahlt werden. Sich zu betrinken, ist allerdings strikt verboten. Sonstige Drogen sind streng verboten, was mit Stichproben kontrolliert wird. Ein Verstoß gilt als Vertragsbruch und Kündigungsgrund.
  • Es gibt keine Ausgangssperren oder Limits, aber es wird erwartet, dass sich die Crew-Mitglieder auch spät nachts korrekt und respektvoll gegenüber Kollegen und vor allem Passagieren verhalten.
  • Begleitung: Mitarbeiter mit längeren Verträgen haben oft das Recht, Familienmitglieder eine gewisse Zeit mitreisen zu lassen, wenn es die Belegung des Schiffes erlaubt.
  • Crew-Bereich: Für die Crew gibt’s eigene Bars, Pools, Clubs und Fitness-Studios etc. Der Aufenthalt im Passagierbereich ist nur den Offizieren und einigen anderen höheren Angestellten mit bestimmten Einschränkungen erlaubt.
  • Kommunikation: Dem Personal stehen Computer zur Verfügung, und es gibt WLAN. Telefonieren ist billiger, wobei die Satelliten-Kapazitäten oft am Limit sind.
  • Post kann in den Häfen verschickt und empfangen werden. Angestellte erhalten Adressen in verschiedenen Häfen.
  • Cash: Im Passagierbereich gibt es Geldautomaten, die auch Angestellte nutzen können. Im Büro des Zahlmeisters können Sie außerdem Schecks einlösen und Geldüberweisungen tätigen.
  • Steuern werden US-Angestellten direkt vom Gehalt abgezogen. Beschäftigte anderer Nationalitäten sind selbst dafür verantwortlich, wie sie ihre Steuerpflicht regeln. Für den Arbeitgeber gelten sie als selbstständig Beschäftigte.
Wer die Abfahrt verpasst, zahlt Flug zum nächsten Hafen – oder fliegt raus
  • Einkäufe an Bord funktionieren alle bargeldlos. In Bars und Läden im Passagierbereich zahlen Angestellte mit einer Crew-Card. Am Ende jedes Monats muss die Rechnung beglichen werden.
  • Wäsche: Waschmaschinen und Trockner werden gratis benutzt, Waschmittel und Trockenreinigung kostet etwas Kleingeld.
  • Landgang: Wer beim Aufenthalt im Hafen dienstfrei hat, kann mit Erlaubnis seines Vorgesetzten an Land gehen. Oft gibt es spezielle Aktivitäten für Mitarbeiter.
  • Zu spät? Bei Landgängen haben Angestellte eine halbe bis volle Stunde vor dem Auslaufen an Bord zu sein. Verpasst ein Crew-Mitglied die Abfahrt des Schiffes, hat es sich beim Princess-Agenten im Hafen zu melden, der den Transport zum nächsten Hafen organisiert. Das geschieht auf Kosten des Mitarbeiters, der je nach Grund der Verspätung mit Disziplinarstrafen oder Kündigung rechnen muss.
  • Krankheit: Behandlung und Aufenthalt der Crew-Mitglieder in der Schiffsklinik sind gedeckt. In ernsteren Fällen übernimmt der Arbeitgeber den Klinikaufenthalt an Land und notfalls den Rücktransport.
Kreuzfahrtschiff Aida<< Eines der 12 Aida-Kreuzfahrtschiffe

Wollen Sie sich einen Millionär angeln? Sagen Sie es nicht gleich bei der Bewerbung

  • Je mehr Bewerbungen Sie an verschiedene Reedereien, Agenturen oder Kreuzfahrt-Veranstalter schicken, umso besser sind Ihre Chancen.
  • Wenn kein konkreter Ansprechpartner genannt ist, versuchen Sie bei der jeweiligen Gesellschaft telefonisch den für Ihr Anliegen zuständigen Sachbearbeiter herauszufinden. Schicken Sie Ihre Bewerbung zu seinen Händen.
  • Eine Voraussetzung für einen Job auf See ist es, sehr gut Englisch zu sprechen. In vielen Fällen werden Sie auch die Bewerbung in Englisch abfassen müssen.
  • Die Bewerbung sollte aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnissen oder Empfehlungsschreiben sowie einem neuen, guten Ganzkörperfoto bestehen.
  • Begründen Sie vernünftig und nachvollziehbar, warum Sie auf einem Schiff arbeiten wollen. Vermeiden Sie den Eindruck, dass Sie nur ein paar lustige Monate verbringen oder sich einen Millionär bzw. eine Millionärin angeln wollen.
  • Stellen Sie im Lebenslauf die Tätigkeiten besonders heraus, die für Ihre gewünschte Tätigkeit von größter Bedeutung sind.
  • Manche Jobs werden allein aufgrund der Bewerbung oft sehr kurzfristig vergeben. Wenn die Anstellung innerhalb weniger Tage beginnt, ist Flexibilität eine der wichtigsten Voraussetzungen. Da kommt nur zum Zug, wer praktisch schon auf gepackten Koffern sitzt.
  • Manchmal werden Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Informieren Sie sich in diesem Fall über das Unternehmen, seine Schiffe und seine Firmen-Philosophie. Die Webseite beantwortet viele Fragen.
  • Wie überall gilt auch hier: Pünktlichkeit, Anzug und Krawatte, guter Gesamteindruck, vernünftige Antworten auf die üblichen Fragen. Wenn ein Vertrag zustande kommt, müssen Sie darauf achten, dass die folgenden Punkte zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind:
  • Arbeitskleidung: Tragen Sie Uniform? Wird diese zur Verfügung gestellt und gereinigt oder müssen Sie das bezahlen? Was müssen Sie an Ausrüstung mitbringen?
  • Bezahlung: Wie sind Gehalt und Trinkgelder geregelt? Wann und wie wird der Lohn bezahlt? Welche Abzüge gibt es? Werden Essen und Unterkunft anteilig berechnet? Falls Sie Steuern zahlen sollen: Welche Wege gibt es, um das zu vermeiden?
Vergessen Sie Klagen: In der Schifffahrt sind Verträge oft wenig wert
  • Arbeitszeit: Wie viele Stunden müssen Sie täglich arbeiten? Wie sind Freizeit und Landgänge geregelt? Wie sieht Ihre Unterbringung auf dem Schiff aus?
  • Reisekosten: Müssen Sie An- und Abreise zum und vom Schiff selber zahlen? Welche Reisespesen übernimmt der Arbeitgeber?
  • Versicherungen: Wogegen sind Sie genau versichert und wo (Krankheit, Unfall, Haftpflicht)?
  • Wichtig zu wissen ist, dass Verträge in der Schifffahrt oft wenig wert sind. Vergessen Sie es, einen Vertragsbruch einzuklagen. Andererseits verklagt Sie keine Reederei, wenn Sie Ihren Job abbrechen, weil es Ihnen auf Hawaii so gut gefällt.
  • Die besten Jobs für Landgänge: Alleinunterhalter, Kasinomitarbeiter, Souvenirverkäufer, Musiker, Discjockey, Fitnesstrainer, Fotograf.
  • Am besten bezahlt: Oberkellner, Kreuzfahrtdirektor, Arzt, Alleinunterhalter, Hotelmanager, Kapitän, Zahlmeister, Kasinomanager, Chef-Ingenieur, Restaurant-Manager.
  • Glamour-Jobs: Kapitän, Arzt, Alleinunterhalter, Tänzer, Offizier, Bademeister, Sänger, Discjockey.
Was Sie von Ihrem Job auf See erwarten dürfen – und was eher nicht
  • Sie sehen die Welt: Schiffe fahren im Mittelmeer und der Karibik, nach Skandinavien, Südamerika und in die Südsee. Was Sie sehen, hängt vom Job ab: Für den Heizer ist das Nordkap so attraktiv wie Rio.
  • Sie verdienen gut! Trinkgelder machen niedrige Gehälter wett. Sie haben kaum Ausgaben. Wenn Sie Ihr Geld gut anlegen, können Sie in einigen Jahren finanziell frei sein.
  • Die Sache mit dem Millionär: Sagen Sie’s nicht bei der Bewerbung, wenn das Ihr Ziel ist. Die Aussichten sind gar nicht schlecht – was natürlich vom Job abhängt. Ebenso gut sind die Chancen für Männer: Vermögende Damen reisen oft allein. Veranstalter engagieren Herren im besten Alter, um diese Damen zu unterhalten. Wer Tanz und Smalltalk liebt, wendet sich an Lauretta Blake.
Die MS Europa2<<< Die MS Europa2 von Hapag-Lloyd und ein Teil ihrer Crew

Kreuzfahrt-Unternehmen

Aida Cruises – Webseite: https://www.aida.de/, Jobs: https://aida.de/careers
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten – Webseite: https://www.hl-cruises.de/, Jobs: hier klicken
Carnival – Webseite: https://www.carnival.com/, Jobs: hier klicken
Princess Cruises – Webseite: https://www.princess.com/, Jobs: https://www.princess.com/careers/
Royal Caribbean – Webseite: https://www.royalcaribbean.com/, Jobs: http://rclcareers.com/
Cunard – Webseite: https://www.cunard.de, Jobs: https://www.cunard.com/career/
Costa Cruise – Webseite: http://www.costacruise.com/, Jobs: http://career.costacrociere.it/
Holland America Line – Webseite: https://www.hollandamerica.com/en_US.html, Jobs: hier klicken
Norwegian Cruise Line – Webseite: https://www.ncl.com/in/en/, Jobs: hier klicken
Celebrity Cruises – Webseite: https://www.celebritycruises.com/, Jobs: hier klicken
P&O Cruises – Webseite: https://www.pocruises.com/, Jobs: https://pocruisescareers.co.uk/
Disney Cruise Line – Webseite: https://disneycruise.disney.go.com/, Jobs: hier klicken
Regent Seven Seas Cruises – Webseite: https://www.rssc.com/, Jobs: https://www.rssc.com/employment
Oceania Cruises – Webseite: https://de.oceaniacruises.com/, Jobs: https://de.oceaniacruises.com/careers/
Star Clippers – Webseite: https://www.starclippers.com/eu, Jobs: hier klicken
Seabourn Cruise Line – Webseite: https://www.seabourn.com/en_US.html, Jobs: hier klicken
Sea Cloud Cruises – Webseite: https://www.seacloud.com/en/, Jobs: https://www.seacloud.com/en/about-us/jobs/
Silversea Cruises – Webseite: https://www.silversea.com/, Jobs: hier klicken
Fred Olsen Cruise Lines – Webseite: https://www.fredolsencruises.com/, Jobs: https://careers.fredolsen.co.uk/
Blount Small Ships Adventures – Webseite: https://www.blountsmallshipadventures.com/, Job: hier klicken
The World Residences at Sea – Webseite: http://aboardtheworld.com/, Jobs: http://careers.aboardtheworld.com/

Kontakte für Kreuzfahrt-Jobs
Cruise Lines Jobs: https://www.cruiselinesjobs.com/
Cruises Ship Job: https://www.cruiseshipjob.com/
All Cruise Jobs: https://www.allcruisejobs.com/
Overseas Jobs: https://www.overseasjobs.com/
Cruise Job Fair: https://www.cruisejobfair.com/

Kreuzfahrt-Fotografen:
Ocean Images UK Ltd – Webseite: https://www.ocean-images.com/, Jobs: hier klicken
Trans-Ocean Photos – Webseite: https://www.transocean.photoreflect.com/

Casinos:
Casino Austria Maritime – Webseite: http://www.casinosaustria.us/, Jobs: hier klicken

Beauty & Fitness:
Champneys (Partner von Marella Cruises) – Webseite: https://www.champneys.com/, Jobs: hier klicken

Gastronomie & Hotellerie:
The Apollo Group – Webseite: http://www.theapollogroup.com/, Jobs: http://www.theapollogroup.com/now-hiring
Barcelona Europe Supply – Webseite: http://www.bcneuropesupply.com/

Unterhaltung & Show:
Blackburn International – Webseite: http://www.blackburninternational.com/home
Bramson Entertainment – Webseite: http://www.bramson.com/entertainment/

Technik:
Ceres – Webseite: https://www.ceresglobal.com/, Jobs: https://www.ceresglobal.com/company/careers.html

Unterhaltung & Escort
Lauretta Blake The Working Vacation – Webseite: http://www.theworkingvacation.com/
Compass Speakers & Entertainment – Webseite: http://www.compassspeakers.com/

AUCH INTERESSANT:
Weltweit steuerfrei als Perpetual Sailor
Wohnen mit Meerblick und Reisen in alle Welt mit dem Komfort einer eigenen Luxuswohnung
Der Trick, Kreuzfahrten gratis zu machen
© Copyright: Norbert Bartl, Leben im Ausland / Roland Benn, Big Benn Books



Zurück zur Übersicht
sportwetten


sportwetten


Footer von Jeden Tag Reicher