Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Finanzportale,
vor denen unbedingt gewarnt werden muss



Xmarkets.com-Boss (56) aus dem Sauerland in Saarbrücken in U-Haft: Aber Boiler Room Scam geht weiter.

Er soll der Kopf einer Gruppierung sein, Anleger mit mutmaßlich fingierten Finanzwetten um Millionen geprellt haben soll. Die Plattformen hießen
  • Xmarkets.com,
  • Option888,
  • TradeInvest90,
  • TradoVest und
  •  ZoomTrader
und versprachen Anlegern gute Gewinne mit Online-Finanzwetten.

Konkret ging es beispielsweise darum, auf das Steigen oder Fallen von Aktienkursen zu wetten.

Doch die Ermittler vermuten, dass die Plattformen gezinkt waren – dass die Hintermänner das Geld der Anleger sofort nach Einzahlung einstrichen und die Anleger dann leer ausgingen.

Allein aus Deutschland hatten sich über 200.000 Interessierte auf den fünf Plattformen registriert.

Derweil zeigen Stichproben:
Über andere zwielichtige Plattformen geht das Geschäft ungehindert weiter.

Von den Trading-Plattformen, denen die Leute so massenhaft auf den Leim gehen, gibt es hunderte.

Allein die Saarbrücker Ermittler gehen von über 400 verschiedenen Seiten aus. Die Hintermänner sind meist unbekannt.

Vorwiegend über soziale Netzwerke ködern die Plattformen immer noch weitgehend ungehindert Anleger. „Es gibt Familien, da haben der Vater, der Sohn und eventuell auch noch die Tante investiert. Es sind Dramen, die sich da abspielen“, beschreibt die Wiener Wirtschaftsprüferin Elfriede Sixt die Situation von geprellten Kunden.

Quelle: GoMoPa, gelesen in Geldbrief 01/2020


Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER

Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Gratis-Newsletter



Footer von Jeden Tag Reicher