Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Die wenig bekannte Bankfalle


Ein schönes Beispiel, wie Banken nicht im Sinne des Kunden, sondern zu ihrem eigenen Vorteil beraten:

Bei vielen Bankkunden laufen die Immobilien-Finanzierungen demnächst aus. Die Zinsen der Altverträge sind meist höher als das heutige Marktniveau.

Banken machen nun Angebote zur Anschluss-Finanzierung, die schlechter sind als Angebote für Neukunden. Sie bieten in der Regel eine Verlängerung zu niedrigeren, aber immer noch zu hohen Zinsen an.

Die dadurch entstehende etwas kleinere Rate wird als Vorteil verkauft („Mehr Geld zur freien Verfügung“). Gerade das ist die Falle! Denn je länger Sie aber abbezahlen, desto mehr zahlen Sie insgesamt über die gesamte Laufzeit. Das ist gut für die Bank, aber nicht für Sie.

Stattdessen sollten Sie folgendes tun:
  • Wenn Sie bisher gut zurechtgekommen sind mit Ihren Raten, dann behalten Sie sie bei. Denn durch die niedrigeren Zinsen können Sie nun mehr Geld in die Tilgung stecken. Folglich haben Sie schneller abbezahlt und somit deutlich mehr Geld gespart.
  • Holen Sie sich Finanzierungsangebote auch von anderen Banken ein. Sie sind nicht verpflichtet, die Anschlussfinanzierung bei Ihrer Hausbank zu machen. Vielmehr werden Sie sehen, wie flexibel auf einmal die bisherige Bank ist, wenn sie sieht, dass Mitbewerber da sind.
Bisweilen rät der Bankberater auch, das durch die Niedrigzinsen eingesparte Geld in einen Bausparvertrag zu stecken, weil Sie dadurch Zinsen verdienen und spätere Investitionen leichter finanzieren könnten.

Damit hat er sich gänzlich als unseriös entlarvt!

Denn das ist wieder die beste Lösung für die Bank und die schlechteste für Sie als Verbraucher. Für jeden Bausparvertrag bekommt die Bank eine Provision – und die zahlen Sie. Die ersten paar Monate der Ansparphase gehen voll zu Lasten der Provision. Erst dann bauen Sie Guthaben auf. Von der versäumten Laufzeitverkürzung der Hypothek ganz zu schweigen.

AUCH INTERESSANT:
Die neue Geeignetheits-Prüfung
Bankautomaten-Abzocke
© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht



Footer von Jeden Tag Reicher