Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Autofinanzierung besser bei der Hausbank oder bei beim Händler?

Fast 80% aller Autos werden mit gepumptem Geld gekauft. Da stellt sich die Frage, soll man die Finanzierung über den Händler abwickeln oder doch besser über die Hausbank? Die Vorteile, die Nachteile und ein erstaunliches Ergebnis:

Der Fall scheint klar zu sein: Der Händler hat das Wunschauto und bietet auch die Finanzierung zu einem günstigen Zinssatz an, oft für nur 1,9 oder 0,9% p.a. Die eigene Hausbank dagegen will drei bis vier Mal so hohe Zinsen.

Doch so einfach liegen die Dinge nicht!

Der Autohändler finanziert die verkauften Fahrzeuge nicht selbst, sondern über eine Kreditbank, die ihm der Hersteller vorschreibt. Dass dieses Kreditinstitut so günstige Zinsen anbieten kann, liegt ganz einfach daran, dass das Autohaus gezwungen wird, auf einen Teil des Verkaufsgewinns zu verzichten. Insofern hat es nicht mehr viel Spielraum, Rabatte oder kostenlose Extras zu gewähren.

Kommen Sie jedoch zum Händler mit Geld, das Sie sich zuvor bei Ihrer Hausbank geliehen haben, haben Sie ganz andere Karten. Da der Händler den Autokauf nicht durch Gewinneinbußen mit finanzieren muss, kann er Rabatte in ganz anderer Größenordnung gewähren – eben wie bei einem richtigen Barzahler (aus Sicht des Autoverkäufers ist man im Grunde ein Barzahler).

Wie viel Rabatt kann man als Barzahler herausschlagen?
Dieser Frage geht das Center Automotive Research der Uni Duisburg-Essen regelmäßig nach und ermittelte in seiner CAR-Studie (http://www.uni-due.de/car/), dass bei den 25 meistverkauften Modellen bis zu 18% Rabatt möglich sind.

Die Targobank hat wiederum errechnet, dass schon ab einem Rabatt von 7,4% der Kredit von der Hausbank mit 5,9% billiger ist als der von der Autobank, obwohl sie nur 1,9% Zins verlangt!

Die Frage, hoher Kaufpreis mit niedrigem Zinssatz oder niedriger Kaufpreis bei hohem Zinssatz, fällt also zu Gunsten der letztgenannten Option aus, falls der Autokäufer es versteht, gut zu verhandeln.

Die o.g. Zahlen sind nur ein Beispiel. Lassen Sie sich die Gesamtkosten mit aktuellen Konditionen über die komplette Laufzeit ganz genau vorrechnen, damit Sie vergleichen und entscheiden können.

ÜBRIGENS:
Wer über den Autohändler ein Fahrzeug finanziert und ein solches mit Mängeln geliefert bekommen hat, die trotz Reparatur nicht behoben werden können, darf die Kreditraten stoppen und das Auto zurückgeben. Bei der Finanzierung über eine Bank geht das nicht, weil es kein sog. Verbundgeschäft ist. Wie Sie trotzdem einen Kreditvertrag kündigen, können Sie hier nachlesen...

© Copyright: Roland Benn



Zurück zur Übersicht





Footer von Jeden Tag Reicher