Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Geld verdienen als Tester
von Internetseiten



Wieder ein Mikrojob-Angebot – diesmal von der Berliner Firma RapidUsertests.

Das Unternehmen hat sich auf die Benutzerfreundlichkeit von Webseiten und Apps spezialisiert.

Die Auftraggeber versprechen sich davon bessere Umwandlungsraten von Interessenten in Käufer und somit höhere Umsätze.

Über tausend Unternehmen mit Internetauftritten haben davon schon Gebrauch gemacht. Darunter so bekannte wie Xing, Universal oder Mirapodo.

Für jeden so genannten Usability-Test werden Aberdutzende oder Hunderte Tester benötigt, um ein repräsentatives Bild zu erhalten, so dass es viele Jobangebote gibt – und laufend kommen neue hinzu.

Bei jedem Test wird aufgezeichnet, was der Tester „laut denkt“, d.h. während er eine Seite besucht und dort navigiert, spricht er seine positiven und negativen Eindrücke aus, die aufgezeichnet werden, um später vom Auftraggeber ausgewertet zu werden.

Jeder Webseiten-Test ist abwechslungsreich und seriös, dauert etwa 30 Minuten und wird mit 6 Euro vergütet. Hier können Sie sich BEWERBEN.

Um die Eignung festzustellen, wird ein Probetest durchgeführt.

JTR-Leserin Anne hat gute Erfahrungen gemacht und schreibt:
Zum Thema Usability-Testing kann ich ein paar Erfahrungen beitragen. Die von dir genannten Anbieter habe ich zwar noch nicht ausprobiert, aber ich teste bei RapidUsertests und kann nur sagen, dass das super funktioniert. Ich bekomme im Monat so 5-10 Einladungen zu Tests. Bei Vergütungen zwischen 6 und 10€ pro Test ist das also ein ganz netter Nebenverdienst. Das Geld wird auch jeden Monat sehr zuverlässig per PayPal ausgezahlt.
Man testet Websites oder Apps, teilweise auch noch unveröffentlichte von bekannten Unternehmen, was auch sehr interessant sein kann.
Während dem Test soll man laut kommentieren, was man denkt und die Stimme wird aufgezeichnet. Das war am Anfang etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich sehr schnell daran.
Schade ist, dass man manchmal sehr schnell auf die Einladungen reagieren muss, weil die Tests sonst schon genug Teilnehmer haben und man nicht mehr mitmachen kann. Und die Anforderungen, die an die Teilnehmer gestellt werden, erfülle ich auch nicht immer. Insgesamt ist es aber eine tolle kleine Nebenbeschäftigung und macht mir dazu auch noch viel Spaß.
Liebe Grüße Anne


ALTERNATIVEN
Es gibt aber noch eine ganze Reihe weiterer Firmen, die Probanden suchen, um Hardware, Software und Websites auf ihre Nutz- und Bedienbarkeit im Alltag zu testen. Kontakte:

scoreberlin GmbH, 10247 Berlin

usability.de, 30449 Hannover

eResult, 37075 Göttingen

Bonopolis Studiotests, 37075 Göttingen

SKOPOS, 50354 Hürth

Fraunhofer / Heinrich-Hertz-Institut, IPSI, 64293 Darmstadt

kuehlhaus AG, 68161 Mannheim

Institut für Software-Ergonomie und Usability, CH-8005 Zürich


Auch in Internet-Stellenmärkten wie www.hays.de und einigen anderen werden immer wieder Testingenieure u.ä. gesucht. Starten Sie eine Suchanfrage in Ihrer Suchmaschine!

Ebenso kann man auf dem Portal www.meinestadt.de gut fündig werden. Gehen Sie dort auf “Stellenangebote und geben Sie den Suchbegriff “tester” ein. Sie erhalten daraufhin mehrere Dutzend echte Stellenausschreibungen im ganzen Bundesgebiet, Voll- und Teilzeit.

Weitere Möglichkeiten, als Tester Geld zu verdienen


Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER
© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Footer von Jeden Tag Reicher