Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Wie man ein starkes Passwort kreiert
(und sich merkt)

Es ist sehr wichtig, ein sicheres, einzigartiges Passwort zu erstellen. Denke daran, dass dein Passwort die erste Verteidigungslinie für deine Online-Konten ist. Du musst also sicherstellen, dass deine Passwörter nicht leicht von Dritten eingesehen werden können.

Ein gutes Passwort muss mindestens 10 Zeichen lang sein und folgendes enthalten:
  • mindestens 1 Kleinbuchstabe [a-z]
  • mindestens 1 Großbuchstabe [A-Z]
  • mindestens 1 Zahl [0-9]
  • mindestens 1 dieser Sonderzeichen: ~`!@#$%^&*()-_+={}[]|;:",./?
Hier sind einige Tipps, wie du ein sicheres Passwort erstellen kannst:

Tipp #1: Wähle 4 zufällige Wörter
Eines der einfachsten Passwörter ist es, 3 oder 4 zufällige Wörter aneinanderzureihen. Solange es mindestens 12 Zeichen lang ist und die Wörter zufällig sind. Verwende keine Phrase wie "WeAreTheChampions", da diese leicht erraten werden kann.
Beispiel: KatzeApfelHausTanne

Tipp #2: Ganze Sätze verwenden
Wenn es dir schwerfällt, zufällige Wörter zu merken, kannst du stattdessen versuchen, einen Satz zu bilden, solange er nicht offensichtlich oder allgemein ist.
Beispiel: MeineKatzebelltnicht


Tipp #3: Erstelle ein Satz-Akronym
Das heißt, anstatt einen ganzen Satz abzutippen, kannst du einen einfachen Satz in ein Akronym verwandeln. Achte darauf, dass es mindestens 10 Zeichen lang ist und nicht auf einem gängigen Ausdruck basiert!
Beispiel: 1P.Ednszms!
So merkt man sich das Akronym: Ein Passwort. Es darf nicht schwer zu merken sein!

Wer viele verschiene Passwörter besitzt, kann Schwierigkeiten haben, sie sich alle zu merken. Die einfachste Lösung ist der Download eines sicheren Passwortmanagers wie LastPass oder 1Password. Passwort-Manager können sichere und eindeutige Passwörter für Deine Online-Konten erstellen und speichern und dich automatisch bei Websites anmelden.

Das einzige Passwort, das du dir dann merken musst, ist Dein Master-Passwort oder das Passwort für deinen Passwort-Manager. Ich empfehle, dein Master-Passwort auf der Grundlage der obigen Passwort-Tipps zu erstellen und 2FA (Zwei-Faktor-Authentifizierung) für eine zusätzliche Sicherheitsebene zu aktivieren.


Was ist eine  2-Faktor-Authentifizierung?
Wer seine Online-Konten besser schützen will, setzt auf die Zwei-Faktor-Authentifizierung, kurz: 2FA. Dann wird beim Login neben dem Passwort noch ein zweiter Faktor abgefragt – etwa ein per SMS versandter oder per App generierter PIN-Code. Viele Online-Portale bieten 2FA-Optionen an.

AUCH INTERESSANT:
Kostenlos: Passwort-Generator und KeePass
Server- und Domain-Lösungen, die nicht so schnell gesperrt und abgeschaltet werden können
5 Strategien gegen Internetsucht
Geld verdienen im Internet beim Surfen und Suchen




Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER
© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER

160x600 not

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER


Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Footer von Jeden Tag Reicher