Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Der Baby-Fotograf


Um die Zukunft des deutschen Volkes und der Rentenversicherung zu sichern, hat die Regierung hat ein Gesetz erlassen, wonach alle Ehepaare nach fünfjähriger Ehe mindestens ein Kind haben müssen. Bei Nichterfüllung der Pflicht erscheint nach dieser Frist ein Mann der Regierung, der beauftragt ist, alles Notwendige zu tun, was hier versäumt wurde und den gewünschten Kindersegen sichert.

Folgendes ereignet sich am Morgen des 5. Hochzeitstages eines kinderlosen Ehepaares:
Der Ehemann verabschiedet sich niedergeschlagen von seiner Frau und geht zum Dienst mit der Befürchtung, dass während seiner Abwesenheit der Mann von der Regierung kommen würde.

Kurz darauf schellt es tatsächlich. Es ist aber nicht der Beamte, sondern ein Fotograf, der sich in der Hausnummer geirrt hat und wegen Babyaufnahmen vorsprechen will.

"Entschuldigen Sie bitte, Sie werden sicher nicht wissen, weshalb ich ..."
"Doch, Sie brauchen mir nichts zu erklären, Herr ..."
"Jonas ist mein Name. Ich bin Spezialist in ..."
"Ja, ja, ich weiß schon, es ist recht. Bitte nehmen Sie Platz!"
"Ihr Gatte ist doch einverstanden, nicht wahr?"
"Ja, wir glauben beide, dass es unter diesen Umständen das Beste ist."
"Nun, wenn es so ist, können wir gleich beginnen."
"Ich bin mit der Art, dies zu tun, nicht vertraut. Wo fangen wir an?"
"Das überlassen Sie mir, gnädige Frau. Ich schlage vor, einmal auf der Couch, zweimal auf dem Stuhl, zweimal in der Badewanne und einmal auf dem Boden."
"Ach, du lieber Gott!"
"Ja, wissen Sie, meine Liebe, nicht einmal der Beste von uns kann garantieren, dass es jedes Mal etwas wird. Aber von sechs Versuchen klappt bestimmt einer."
"Sie werden entschuldigen, aber das hört sich alles so unzeremoniell an, was Sie da sagen."
"Das ist es ja gerade! In der Zwanglosigkeit liegt ja gerade der Reiz. Vielleicht darf ich Ihnen ein paar Muster meiner Arbeit vorlegen?"
"Muster Ihrer Arbeit? Aber ja bitte, schließlich ist es nicht nötig, dass wir uns beeilen."
"Nein, gewiss nicht. Ein Mann meines Berufes kann nichts Gutes leisten, wenn er sich so hasten muss." (Er öffnet ein Fotoalbum) "Sehen Sie sich dieses Baby an, es ist ein Musterstück. Ich brauchte vier Stunden dazu. Aber dafür ist es auch eine Schönheit geworden. Schauen Sie sich aber erst dieses an! Ob Sie es glauben oder nicht: Es wurde auf dem Dach eines Omnibusses gemacht. Es ist wirklich nicht schwer, wenn man weiß, wie es geht. Wenn einer meines Berufes seine Sache versteht, wird ihm die Arbeit sogar eine Lust. Hier noch eins. Das habe ich am helllichten Tage im Stadion gemacht."
"Im Stadion? Aber da ist es doch ziemlich belebt!"
"Ja, wissen Sie, das hat eine besondere Bewandtnis. Die Mutter, eine Schauspielerin, wollte bekannt werden. Glauben Sie mir, sie ist es geworden. Aber das Schwierigste, was ich in meiner Karriere vollbracht habe, ist dies hier."
"Oh, Zwillinge."
"Ja, die schönsten, die Sie sich denken können. Ich schuf Sie an einem Wintermorgen im Park, während es schneite."
"Lieber Gott im Himmel!"
"Ich habe noch nie unter so schwierigen Umständen gearbeitet wie damals. Leute haben im Schnee gestanden und sich gedrängt, nur um einen Blick zu erhaschen. Eigentlich wollte ich ein oder zwei mehr machen, aber die Eichhörnchen hatten schon angefangen, an meinem Apparat zu knabbern. Können wir jetzt beginnen? Ja? Dann kann ich wohl meinen Ständer herausholen!"
Da fiel die Frau in Ohnmacht !!!

Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER
© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS

AUCH INTERESSANT:
Der Baby-Bestell-Service
Tolle Baby-Boom-Idee
So kann man Kindesunterhalt sparen


Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER



Footer von Jeden Tag Reicher