Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Schnäppchen bei Auktionen machen


ebay ist in aller Munde – in mancherlei Hinsicht. Sie ist die größte Auktionsplattform, die die Welt je gesehen hat. Eine der märchenhaftesten Firmen-Erfolgsgeschichten aller Zeiten. Sprungbrett für zahllose haupt- und nebenberufliche Existenzen.

Doch nicht jeder, der über ebay etwas anzubieten hat, ist damit auch erfolgreich.
Bei immer noch steigenden Unterkategorien und Abermillionen Artikeln ist es kein Wunder, dass nicht alles einen Abnehmer findet.
Für viele interessante Sachen läuft die Auktionsfrist ab, ohne dass ein Interessent geboten hat.

Kurz vor Schluss
Hier liegt für Schnäppchenjäger eine tolle Chance: Neue Services listen alle Auktionsangebote auf, die zum Beispiel in weniger als einer Stunde zu Ende gehen und die zurzeit nur 1 Euro kosten. Meist liegt nicht ein einziges Gebot vor, so dass man denkbar günstig den Zuschlag erhalten kann.
Anbieter:
http://www.auktion-lastminute.de/
ebay ist dabei auch selbst behilflich:
https://www.ebay.de/b/Last-Minute-Auktionen/bn_7115076683
ebay-Auktionen ohne Gebot finden Sie hier:
https://auktionen-ohne-gebot.de/in-letzter-minute-finden/

Tippfehler
ebay-Schnäppchen können Sie auch durch Tippfehler ergattern.
Während richtig geschriebene Artikel von Tausenden Interessenten gefunden werden können, sieht solche mit Tippfehler kaum einer.
Vertipper-Angebote können Sie hier aufspüren:
http://www.vertippdich.de/

Amazon-Schnäppchen
Bei Amazon und in seinem Marketplace gibt es laufend Schnäppchen (siehe z.B. hier). Doch die manuelle Überwachung ist mühselig, so dass gute Gelegenheiten allzu leicht verpasst werden. Mit diesen Tipps lässt sich das künftig verhindern:
Qula (kostenlos, ohne Registrierung nutzbar)
Sakapo (kostenlos, mit Registrierung nutzbar)
CHIP BestDeals
Deal Doktor
Sparwelt
WinFuture

Weitere interessante Auktionsplattformen:
www.hood.de: keine Gebühren, keine Provisionen


Auto-Schnäppchen-Auktionen
Mit etwas Glück kann man auch sein Wunschfahrzeug zum Schnäppchenpreis ersteigern.
Zur Versteigerung kommen unter anderem ausgemusterte Fahrzeuge aller Art von Privat und von Firmen, aber auch Verwaltungen aller Art.

Wie und wo man billige Fahrzeuge von Behörden, Bahn, Post, Polizei, Bundeswehr usw. ersteigern kann, ist hier beschrieben: http://www.jeden-tag-reicher.eu/auto-behoerden.html. Dort erfahren Sie auch, dass von Finanzämtern beschlagnahmte Fahrzeuge über den Zoll zur Auktion kommen.

Wie der Mitteldeutsche Rundfunk berichtet, ist das Ganze nicht ohne Risiko, denn Verbraucherschutz-Vorschriften gelten nicht für öffentliche Versteigerungen von gebrauchten Sachen. Zum Bericht

Fundbüro-Auktionen
Kommunale Fundbüros veranstalten von Zeit zu Zeit Auktionen, um wieder Platz zuschaffen. Die geplanten Termine erfährt man bei seiner Kommunalverwaltung.

Bei der Lufthansa sammeln sich jeden Monat ca. 500 Gepäckstücke an, die offenbar keiner mehr haben will. Das Darmstädter Auktionshaus Wendt versteigert die Fundsachen – und das schon seit Jahrzehnten. Das Interessante an der Sache ist: Jedes Gepäckstück ersteigert man mit Inhalt (!). Doch welcher Art dieser ist, erfährt der Meistbietende erst, wenn er im Besitz desselben ist. Ein Umstand, der durchaus ein zusätzliches Spannungsmoment aufweist und den Auktionspreis noch günstiger erscheinen lassen kann.
Übrigens: Neben Koffer & Co. kommen auch Fotoapparate, Videokameras, Handys, Walkman, Uhren, Schmuck, Kleidungsstücke, Schirme und viele andere Einzelteile unter den Hammer.

Und was ist mit den ganzen anderen Airlines? Geht da nichts verloren? Sehr wohl, und die einzelnen Flughäfen in Deutschland veranstalten ebenfalls von Zeit zu Zeit zentrale Versteigerungen. Der Vorteil hierbei ist meist, dass man um die Kofferinhalte nicht so ein Geheimnis macht.
Frankfurt: https://www.frankfurt-airport.com/de/am-flughafen/fundbuero-faq.html
Köln/Bonn: Am Jahresende, meist im November. Info Tel. 02223 / 40 31 08
Berlin: Auktionen via städtisches Fundbüro bzw. siehe Internetseite
München: 2 Versteigerungen pro Jahr. Tel. 089 / 975-2 13 70 oder siehe Internetseite
Hamburg:    040 / 35 18 53 oder Tel. 040 / 42 841-17 35 (Auktionen via städtisches Fundbüro)

Bahnreisende sind genauso vergesslich: Alle Fundsachen kommen in das Zentrale Fundbüro der Deutschen Bahn AG in Wuppertal, Döppersberg 37, wo jeden Donnerstag zwischen 9 und 13 Uhr der Hammer schwingt. Infos: Tel. 0202 / 35 24 42 oder Fax 0202 / 35 23 17 oder https://www.bahn.de/p/view/service/fundservice.shtml

Immobilien-Auktions-Schnäppchen

Bei Immobilien heißen die Schnäppchen-Auktionen "Zwangsversteigerung". Jährlich wechseln über 25.000 Objekte auf diese Weise die Besitzer. Dabei lassen sich mehrere zehntausend, ja sogar über hunderttausend Euro beim Erwerb einsparen.
Regionale und bundesweite Versteigerungskalender mit Objektbeschreibungen informieren über die Termine.
Anbieter sind zum Beispiel:
AUCH INTERESSANT:
Schlichtung bei Bank-Ärger
Schlichtung bei Versicherungs-Ärger
Schlichtung bei Strom-Gas-Ärger
Schlichtung bei Erbstreitigkeiten
Schadenersatz Bahn
Schadenersatz Flug
Justiz-Auktionen


Ende der Leseprobe aus dem Gratis-Newsletter JEDEN TAG REICHER

Zurück zur Übersicht

Gratis-Newsletter
JEDEN TAG REICHER




Gratis-Newsletter



Footer von Jeden Tag Reicher