Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Geld verdienen mit Telefonieren

Sie mögen keine 0900- und 0137-Nummern? Das könnte sich bald ändern. Denn Sie können damit selber gut Geld verdienen. Von zuhause aus. Auch als Privatperson.

Da sich jedermann privat eine solche sog. Servicenummer kostenlos (!) einrichten lassen kann, eröffnen sich ganz neue Heim-Verdienstmöglichkeiten. Alles was Sie brauchen, ist eine umsetzbare Service-Idee wie zum Beispiel Traumdeutung, Tarotkartenlegen, Lebensberatung, technischer Support jeder Art, Horoskope oder auch Telefonsex und schon können Sie von zuhause aus gut Geld verdienen.

Von den beispielsweise 1,99 Euro pro Minute, die ein Anrufer bezahlt, bekommt der Bereitsteller der Servicenummer 27 Cent, Sie als Dienstleistungsanbieter jedoch satte 1,72 Euro!

Na, kommen Ihnen jetzt Service-Ideen in den Geldsinn? Falls nicht, gibt es noch eine letzte ultimative Verwendungsmöglichkeit: Wenn Sie die 0900er Nummer bei allen Preisausschreiben, Gewinnspielen und anderen Werbeaktionen angeben, werden Sie Firmen unter dieser Telefonnummer anrufen, um Ihnen Ihre Angebote zu unterbreiten. Mit jeder angefangenen Minute klingelt es sodann in Ihrer Kasse und Sie haben Geld verdient, ohne einen Finger krumm zu machen.

Sie haben keinen Stress mit dem Einzug der Gebühren, weil die Telekom sie mit der Telefonrechnung für Sie einzieht. Hier kann sich jeder privat und kostenlos Servicenummern einrichten lassen:

www.Servicenummer4you.de

Sicherlich weniger empfehlenswert, da die Gefahr einer Betrugsanzeige droht,  ist diese Vorgehensweise (Leseprobe aus HAUSKAUF OHNE SCHUFA UND OHNE BANK):

"Ein ganz kluges Kerlchen bot bei eBay auch mal einen Report an, wie man schnell und ohne Arbeit monatlich etwa 500 bis 800 € verdienen könnte.

Wenn ich die Bezeichnung „Report“ statt eBook sehe, weiß ich, dass es sich nur um wenige Seiten handeln kann. Da ich ja auch immer wissbegierig bin und zum damaligen Zeitpunkt noch nach einem Job zum Zusatzverdienst suchte, war ich auf diesen Report scharf.

Ich zahlte – wie so viele hoffnungsfreudige Menschen auch – die geforderte Summe von 12,50 € und wartete auf die Ware. Die kam auch postwendend nach meiner Zahlung und ich staunte nicht schlecht, als ich las, was mir da der Bursche zugeschickt hatte. Sein gesamter Report bestand aus einer einzigen Seite. Noch nicht einmal beidseitig geschrieben, sondern ausschließlich mit folgendem mageren Inhalt versehen:

Möchten Sie schnell und viel Geld verdienen? Dann gehen Sie doch so vor, wie ich dies getan habe.
Melden Sie eine 0190-Nummer an. Dann machen Sie sich einen Geschäftsbriefkopf als zum Beispiel Einzelhändler für Computer fertig und schreiben an sämtliche Computerfirmen, dass sie dringend ein schriftliches Angebot nebst Unterlagen über Bürocomputer haben möchten.
Ihre angedachte Stückzahl für einen Kunden: 35 Stück. Wegen der Dringlichkeit bitten Sie, das Angebot mit Unterlagen über die Faxschiene 0190... schicken zu wollen.
Das gleiche machen Sie dann mit einem veränderten Briefkopf bei Fotoapparaten, DVD-Recordern vielen anderen Gerätschaften, ja sogar mit Autos. Ich hatte damit in den letzten acht Monaten 7.000 € verdient.

Tolle Wurst, was?! Ich ärgerte mich mindestens genauso über die verlorenen 12,50 € wie die verschiedenen Firmen über den 0190-iger Trick. Dadurch kamen nämlich per Faxübersendung, je nach Umfang, bis zu 2,50 € auf die Gutschrift des Nummerninhabers. Und wenn dieser Gott und die Welt mit diesem Trick überfallen hatte, kam natürlich einiges zusammen. Tatsächlich hatte er sich für keine der angefragten Waren oder Dienstleistungen interessiert. Würden Sie sich dabei wohl fühlen? Ich nicht!

EMPFEHLUNG:
Fast jeder hat heute ein Smartphone. Verdienen Sie damit auch Geld? Erfahren Sie hier die verschiedenen Wege


© Copyright: Roland Benn


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher