Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Die Riester-Rente kann man sich auch auszahlen lassen

Die Riester-Rente kann man sich auch auszahlen lassen. Erfahren Sie hier die Möglichkeiten und die Vor- und Nachteile.

Auch wenn es Helmut Kohls Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm von 1982 bis 1998 hartnäckig leugnete: Die Renten sind heutzutage keineswegs sicher. Durch Krankenversicherung und Steuern werden sie zusätzlich noch geringer, wie dieser Plusminus-Bericht beweist: ANSEHEN

Auch bei den Regierenden hatte sich endlich die Erkenntnis durchgesetzt, dass immer mehr Rentnern die Altersarmut droht. Und so wurde die Riester-Rente als private Vorsorge geschaffen, die die Versorgungslücke im Alter schließen soll.

Die mit staatlichen Zulagen und Steuervorteilen geförderte Riester-Rente kann man aber nicht nur in monatlichen Raten beziehen, sondern sich auch auszahlen lassen. Allerdings nur teilweise und auch nur einmal, so dass man sich schon bei Vertragsabschluss darüber Gedanken machen muss, wie man die Riester-Rente einmal verwenden will (was zugegebenermaßen nicht einfach ist, da man Jahrzehnte im Voraus planen soll).

Die Auszahlungs-Voraussetzungen

  • Der Anspruchsberechtigte muss mindestens 60 Jahre alt sein.
  • Es müssen schon mindestens 10.000 angespart worden sein.
  • Es muss sich daraus eine Mindestrente von 25,55 Euro ergeben.

Nach dem 67. Lebensjahr ist keine Einmalauszahlung mehr möglich.

Allerdings kommt es auch darauf an, welche Art von Riester-Vertrag man abgeschlossen hat, einen Fondssparplan oder eine Rentenversicherung. Bei einem Fondssparplan weiß man erst zu Beginn der Auszahlungsphase, wie hoch die Riester-Rente sein wird.

Wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, kann man sich zu Beginn des Ablaufs maximal 30 Prozent des Guthabens auszahlen lassen. Die Vertragsart spielt keine Rolle, aber eine Entnahme kann nur einmal beantragt werden. Die restlichen 70% werden nach und nach als (zu versteuernde) Rente ausbezahlt.

Ob volles Guthaben oder nur 70%, die Riester-Rente wird lebenslang gewährt. Man kann zwischen monatlicher, vierteljährlicher, halbjährlicher und jährlicher Zahlung wählen. Dies wird zwar schon bei Vertragsabschluss festgelegt, kann aber noch kurz vor Ablauf geändert werden, danach allerdings nicht mehr.

Allerdings sollten Sie auch die Nachteile dieser Art der Altersversorgung kennen:
Riesen-Rente statt Riester-Rente
Die einzige Rettung vor der Riester-Rente

© Copyright: Roland Benn, BIG BENN BOOKS

Verlag Big Benn Books
Jeden Tag reicher
Urlaub zum Nulltarif
Jobs als Testperson
Schufa-freie Geldquellen
Negative Schufa-Einträge löschen
Der Schulden-K.o.
BBB-Forum
Meine Facebook-Seite
Link zum Partnerprogramm

Zurück zur Übersicht

sportwetten


Footer von Jeden Tag Reicher