Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Die Regel Nr.1

Regel Nr. 1“ ist das interessante Buch des Selfmade-Investment-Experten Phil Town, das in Amerika ein Geheimtipp ist, weil er es fertig brachte, innerhalb von 5 Jahren aus 1.000 Dollar 1 Million Dollar zu machen.

Phil Town war ursprünglich Zeitsoldat und hielt Geldanlage für sehr kompliziert. Er gehörte früher zur Elite-Einheit Green Berets und verdiente sich seinen Lebensunterhalt nach seinem Ausscheiden aus der Armee als River Guide. Sein Leben änderte sich schlagartig - und zwar inmitten der schlimmsten Stromschnellen des Grand Canyon. Dort rettete sein Können einer von ihm geführten Gruppe das Leben. Einer seiner Klienten nahm sich in der Folge des Ex-Elitesoldaten an. Er führte ihn in die Grundlagen des Investierens ein und erklärte ihm die "Regel Nummer 1": Verliere kein Geld!. Town erwies sich als sehr gelehrig. Innerhalb von nur fünf Jahren machte er aus tausend Dollar eine Million. Mittlerweile spricht er vor mehr als 500.000 Menschen pro Jahr und erklärt auch ihnen die "Regel Nummer 1".

Mit seinem Buch, das ebenfalls auf Deutsch erhältlich ist, verspricht er: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist ganz einfach: Ich bringe Sie an Ziel und zwar Schritt für Schritt.“

Phil Towns Anlage-Regel Nr. 1 lautet ganz simpel: „Verliere kein Geld“. Dazu dienen ihm seine 4 Ms: Meaning – Moat – Management – Margin of Security. Was versteht er darunter?

1.M = Meaning = Bedeutung
Der Autor vertritt die Ansicht, dass man nur Aktien von Firmen kaufen soll, von denen man versteht, wie und womit sie ihr Geld verdienen (eine Philosophie, die übrigens auch der erfolgreichste Investor aller Zeiten, Warren Buffet, vertritt, siehe http://www.jeden-tag-reicher.eu/warren-buffet.html). Phil Town drückt es beeindruckend plakativ so aus, dass man nur in Unternehmen investieren soll, von denen man glaubt, dass sie Ihre Familie ein Leben lang ernähren können. Darum ist eine sorgfältige Auswahl notwendig, denn bei Fehlern leidet die Familie Not.
Und er meint, dass man, wenn man schon zu den 10 Prozent der Weltbevölkerung gehört, die mehr Geld haben, als sie benötigen, mit seinem Aktieninvestment mit bestimmen kann, wie die Welt in der Zukunft aussieht. Das macht er dadurch, dass für ihn nur Firmen in Frage kommen, die mit Umwelt und Mitarbeitern verantwortungsvoll umgehen.

2.M = Moat = Burggraben
Der Graben um eine Burg ist eine zusätzliche Sicherheit, die Angriffe erschwert. Im übertragenen Sinn können auch Unternehmen einen Burggraben besitzen, der sie vor Angriffen von Mitbewerbern schützt. Das kann ein etablierter Markenname mit treuen Kunden sein, eine Technologie, die Konkurrenten noch nicht haben, ein Sortiment, das sich unterscheidet usw. Je breiter der Burggraben der Firma, desto sicherer das Investment.

3.M = Management
Jedes Unternehmen ist nur so gut wie sein Management. Die Merkmale eines Top-Managements sind vielfältig und werden von Phil Town im Buch ausführlich erklärt. Wichtig ist, dass die Zielsetzung stimmt. Und sehr wichtig ist auch, dass das Unternehmen von jemand geführt wird, der eine Vision hat, wie  das anhand der Beispiele Steve Jobs (Apple), Bill Gates (Microsoft) oder Warren Buffet (Berkshire Hathaway) deutlich geworden ist, die ihre Unternehmen zur Weltspitze geführt haben.

4.M = Margin of Security (Sicherheitsreserve)
Der Handel mit Aktien unterscheidet sich nicht grundlegend von jedem anderen Handel: Der Gewinn liegt auch hier im Einkauf. Die meisten privaten Anleger erwerben jedoch ihre Aktien zu spät, sie kaufen dann, wenn alle anderen auch kaufen – und damit zu teuer. Somit bleibt nicht mehr viel Spielraum für weitere Kurssteigerungen und Gewinne. Im Gegenteil, oft verlieren sie Geld, weil das Sicherheitspolster für steigende Kurse aufgebraucht ist. Kaufen muss man antizyklisch, also wenn die breite Masse sich nicht für das nach den o.g. Kriterien ausgewählte Unternehmen interessiert. Das kostet Geduld, aber es lohnt sich zu kaufen, wenn andere verkaufen. Und es kostet ein zweites Mal Geduld, bis die Nachfrage der anderen Anleger wieder einsetzt – aber so kann man auch 1.000 Dollar 1 Million machen, wenn man Glück hat auch in fünf Jahren.

Nochmal der Link zum Buch „Regel Nr. 1



© Copyright: Roland Benn



Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher