Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Vorsicht vor PKV-Lockvogel-Tarifen

Mit günstigen Tarifen versuchen private Krankenversicherer verstärkt, Kunden von den gesetzlichen Krankenkassen abzuwerben. Doch diese „Lockvogel-Tarife“ haben es in sich. Erfahren Sie, wo der Haken ist:

Eine Krankenvollversicherung kostet heutzutage richtig viel Geld. Verständlich, dass Besserverdienende, Selbstständige und Freiberufler mit einem Wechsel zu einer privaten Krankenversicherung liebäugeln, weil sie sich davon Kostenersparnis und verbesserte Leistungen versprechen.

Tatsächlich finden sich in der Online- und Offline-Werbung Angebote mit einem Monatsbeitrag von 59 Euro selbst für ältere Versicherte. Doch man muss wissen: Billigtarife können auch nur billige Leistungen bieten. Das heißt, oft nicht eingeschlossen sind Leistungen…
… beim Heilpraktiker,
… beim Psychotherapeuten,
stark eingeschränkt sind Leistungen…
… beim Zahnersatz,
… bei der stationären Behandlung,
und auch bei vielen Hilfsmitteln bekommt der Versicherte nur 50% der Kosten erstattet.

Während Ärzte gerne privat versicherte Patienten behandeln, weil sie höhere Gebührensätze abrechnen können, ist das bei einem PKV-Billigtarif nicht möglich, weil hier die Gebührensätze starkt limitiert sind. Insofern dürfen Sie dann auch als „Billig-Privatpatient“ keine bevorzugte Behandlung erwarten.

Und noch zwei Haken haben diese Billigtarife:
Die freie Arztwahl, wie man sie sonst von der privaten Krankenversicherung kennt, ist hier nicht vorhanden – meist sieht der Tarif vor, dass man sich zuerst bei seinem Hausarzt vorstellen muss, bevor man zu einem Facharzt weitergeschickt wird.

Und last but not least:
Billigtarife werden oftmals nach einiger Zeit in normale PKV-Tarife umgewandelt, die erheblich mehr kosten. Wer nun seine Entscheidung bereut und wieder zurück zur Gesetzlichen will, wird wieder enttäuscht: Ein Wechsel zurück ist schon seit einigen Jahren kaum mehr möglich. Wie es vielleicht doch geht, lesen Sie HIER

Viel cleverer ist, wenn Sie die Testsieger der Privaten Krankenversicherung (PKV) vergleichen, wirklich Erster-Klasse-Patient werden und trotzdem bis zu 2.000 Euro im Jahr sparen.
Hier vergleichen:

Auch interessant:
So versteigern Sie Ihre Zähne

Medizin-Tourismus - So bezahlen Sie Ihre Arztrechnung aus der Portokasse

© Copyright: Roland Benn, BIG BENN BOOKS




Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher