Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Viele Wege, Bitcoins zu verdienen und geschenkt zu bekommen


Man kann Bitcoins nicht nur kaufen oder minen, sondern auch ganz einfach verdienen, ja sogar geschenkt bekommen. Es gibt u.a. diese Möglichkeiten:

Bitcoins kaufen
Die einfachste Möglichkeit, mit Bitcoin zu verdienen, ist: sie zu kaufen. Und abzuwarten, bis der Kurs in die gewünschte Höhe steigt. Allein in 2017 hatte sich der Bitcoin-Kurs ja von rund 1.000 auf über 4.000 Dollar vervierfacht. Experten gehen aber davon aus, dass er wegen der ständig zunehmenden Nachfrage weiter steigen wird.
Ronnie Maos, der Gründer von Standpoint Research, hat vor kurzem seine Kursprognose für Bitcoin auf 7.500 Dollar angehoben. Ursprünglich hatte er mit einem Kurs von 5.000 Dollar bis zum Jahresende 2017 gerechnet. Weil der BTC-Kurs aber Ende Juli schon auf 4.000 USD gestiegen war, nun diese Anpassung. Ronnie Maos rechnet damit, dass diese digitale Währung bis 2027 gar auf 50.000 Dollar steigen könnte! Viele Experten sehen das ähnlich, erwarten teilweise sogar einen noch höheren Kurs. Erfahrungsgemäß zieht Bitcoin auch Ethereum und andere etablierten Kryptowährungen mit hoch.

Bitcoins schürfen (Englisch: minen)
Mining heißt, durch digitale Rechenleistung neue Bitcoins erzeugen. Dazu müssen Sie ein hochspezialisierter Techniker oder ein sehr gutbetuchten Investor sein. Und dann ist es noch nicht sicher, ob die Stromkosten Ihren Gewinn nicht auffressen. Doch es gibt jetzt auch für den „kleinen Mann“ eine Lösung in Verbindung mit dem weltgroßen Mining Unternehmen (unter deutscher Leitung!). Diese externe Seite erklärt alles.

Bitcoins als Belohnung
Es gibt inzwischen zahlreiche Internetseiten, die gelöste Aufgaben mit Bitcoins honorieren. Zwar befindet sich diese Vergütung im Cent-Bereich, aber diejenigen, die etwas Zeit übrig haben, können sie auf solche Weise monetarisieren. Und wer weiß? Eines Tages können sich diese Bitcoin-Kleinbeträge zu beträchtlichen Summen auswachsen. Auch ich gehe nämlich davon aus, dass der Kurs noch lange nicht die Decke erreicht hat (siehe Punkte 1).
Folgende Seiten bieten Bitcoin als Entlohnung:
  • Bit2Visitor: Bitcoins für das Besuchen von Webseite. Verdienst von 0,00000100 bis 0,00003000 BTC pro Minute. Begrüßungs-Bonus für Neulinge in Höhe von 0,00002000 BTC, Referral-Bonus 0,00010000 BTC. Bislang über 62.000 User.
  • BitcoinFaucet: Jede Stunde kostenlos Bitcoin verdienen.
  • BitcoinSurvey: Umfragen beantworten, Bitcoins verdienen. Nur Angabe der Bitcoin-Adresse notwendig.
  • btc4u: Gratis Bitcoins alle 30 Minuten
  • BTCclicks: Bitcoin verdienen mit Klicken auf Werbung. Bis zu 0,00089 mBTC pro Klick und 80% Referral-Bonus.
  • CoinBulb: Bitcoin verdienen mit Klicken auf Werbung. Bis zu 0.00110 mBTC pro Klick, 60%-100% Referral Boni.
  • CoinWorker: Man verdient Bitcoins, indem man analytische Aufgaben löst. Sobald man 200 Punkte erreicht hat, wird in Bitcoin umgerechnet und sofort ins Wallet überwiesen.
  • FreeBitCoin: Hier gibt es jede Stunde Gratis-Bitcoins mit etwas Glück mittels einfacher Games. Bis 200 $ Gewinn möglich. Empfehlungsprovision: 50%.
  • FreeDigitalMoney: Bitcoins für das Testen von Apps, für Umfragen-Teilnahme, Werbung betrachten usw. Eine Account-Eröffnung ist nicht erforderlich, denn die Vergütung erfolgt sofort direkt in das eigene BTC-Wallet.
Bitcoins als Zahlungsmittel
Bitcoins als Zahlungsmittel zu akzeptieren, ist eine sehr clevere Methode, an frische Bitcoins zu kommen und sowohl aus der Wertschöpfung als auch an einem zu erwartenden Kurssteigerung zu profitieren. Ist für Online- wie Offline-Unternehmen möglich. Ein einschlägiger Dienstleister ist z.B. Bitpay.

Bitcoin-Zinserträge 1
Nach dem Muster von auxmoney (eine bankenunabhänige deutsche Plattform, wo Privat sich von Privat Geld leihen kann) gibt es das nun auch auf Basis von Bitcoin. Leider bisher nur im angloamerikanischen Sprachraum. Entsprechende Kreditmarktplätze sind u.a.:
•    BidBond
•    BitLendingClub
Erfahrungsgemäß folgen deutsche Anbieter bald nach. Die Zinsen sind mit 1-5% pro Monat zwar sehr hoch, allerdings auch das Risiko des Zahlungsausfalls. Die Betreibung durch Mahnverfahren und/oder Inkassounternehmen dürfte nicht einfach sein, wenn der Kreditnehmer nicht aus dem gleichen Land kommt.

Bitcoin Affiliate Programm
Die eben erwähnte P2P-Lending Plattform Bidbond hat auch ein Partnerprogramm, bei dem man Bitcoins verdient, indem man Nutzer an Bitbond empfiehlt. Man verdient bis zu 50% von Bitbond's Vermittlungsgebühr. Nähetre Infos auf dieser Seite.

Bitcoin-Zinserträge 2
So wie man bei herkömmlichen Banken ein Sparkonto eröffnen kann, kann man mittlerweile auch ein Bitcoin Savings Account eröffnen. Die Zinsen betragen derzeit um die 3% pro Jahr, die Zinsgutschriften erfolgen monatlich. Oft wird in Verbindung mit einem Bitcoin Savings Account auch ein Bitcoin Trading Account angeboten. Account-Anbieter sind u.a.:
•    Magnr
•    Bixin
•    Bsave
Noch keine deutschen Anbieter. Vorteil: Anlage außerhalb des Fiat-Geldkreislaufes.

Bitcoins als Lohn, Gehalt oder Honorar
Falls Ihr Arbeitgeber Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, fragen Sie ihn  einfach, ob er Sie seinerseits in Bitcoin bezahlen würde. Sie hätten dadurch nicht nur einen stetigen Zufluss an Bitcoins, sondern Ihr Einkommen wäre – im Gegensatz zu Papiergeld – inflationssicher. Einfacher geht es, falls Sie selbstständig sind. Dann lassen Sie sich in Bitcoins bezahlen. Hier eine Liste von Internetseiten für Stellenangebote und Jobgesuche auf Bitcoin-Basis:
•    XBT Freelancer
•    Jobs 4 Bitcoins
•    Upwork
•    BitGigs
•    Bitcoin Talk
•    Coinality

Bitcoins durch Trinkgeld
Wer Trinkgeld in Form von Bitcoins erhalten möchte, muss seine Kunden auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und braucht dazu eine Wallet und einen QR-Code mit seiner Bitcoin Adresse. Dieses YouTube-Video zeigt, wie man den Code erstellt: Ansehen

Bitcoins erspielen
Hier eine ziemlich komplette Übersichtsseite der kostenlosen Bitcoin Online-Spiele. Dank dieser Liste können Sie sich mit den Bitcoin Spielen vertraut machen, ohne irgendein Risiko einzugehen, Geld zu verlieren, denn Sie haben ja im Voraus die gratis Satoshis auf Ihr Konto gefordert.

Bitcoin Trading
Beim Bitcoin Trading, auch Bitcoin Arbitrage genannt, nutzt man Preis-, also Kursunterschiede, aus. Das Prinzip lautet: günstig einkaufen, teurer verkaufen. Es gibt zahllose Internetplattformen, wo man BTC kaufen und verkaufen kann. Sie alle haben unterschiedliche Kurse. Mit Geschicklichkeit, Schnelligkeit und dem richtigen Programm lassen sich hier (ähnlich wie beim Forex Trading) Gewinne erzielen. Bei widrigen Umständen allerdings auch Verluste. Über Ihre Suchmaschine finden Sie Literatur, Programme und Dienstleister.

AUCH INTERESSANT:
Die Bitcoin-Weltreise
Die Vorteile dieser einzigartigen Krypto-Kooperation

© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher