Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Warum Geben
eines der Erfolgsgeheimnisse ist



Haben Sie heute schon etwas bekommen? Nein? Vielleicht liegt es daran, dass Sie nix gegeben haben… Sie sollten nämlich wissen, dass ein Mensch, der gibt, keinen Mangel hat. Wenn Sie weiterlesen, werden Sie erfahren, dass dies kein Widerspruch ist. Im Gegenteil…

Ein Mensch, der wenig gibt, bekommt wenig zurück.
Ein Mensch, der viel gibt, bekommt auch viel wieder zurück.

Zum Beweis ein ganz simples Beispiel (ein physisches):
Ein Bauer, der sich von seiner Saat nicht trennen kann, wird auch nichts ernten können. Also gibt er sie her und tut sie in die Erde, weil er weiß, dass jedes Saatkorn ihm das Zehnfache, Fünfzigfache oder gar Hundertfache zurückbringt.

Noch ein praktisches Beispiel (ein metaphysisches):
Wer wenig lächelt, bekommt nur wenige freundliche Reaktionen zurück. Wer aber viel lächelt, bekommt mindestens genauso viel Lächeln zurück (meistens sogar ein Vielfaches).
Wer dagegen wartet, bis er selbst angelächelt wird, um dann vielleicht zurückzulächeln, der kann mitunter sehr lange warten. Diese Einstellung ist nicht nur falsch (auch weil man wertvolle Zeit verliert), sondern auch passiv. Doch nur wer aktiv etwas unternimmt, wird Erfolg haben!

Das alles ist keine neue Erkenntnis unserer Zeit. Tatsächlich wussten schon die biblischen Autoren vor über 2000 Jahren: „Geben ist seliger (= besser) denn Nehmen“ sowie: „Wer reichlich sät, wird reichlich ernten, wer kärglich sät, wird kärglich ernten“. Es sind also Weisheiten aus dem praktischen Erfahrungsschatz der Menschheit. Die letztendlich immer positiven Auswirkungen des Gebens sind ein Naturgesetz!

Alles gut und schön, sagen Sie, aber Sie haben mal schlechte Erfahrungen gemacht mit dem Geben…
Ja und? Negative Erfahrungen gehören zum Leben, wie Regen und Gewitter zum Wetter. Das heißt doch aber nicht, dass man gar nicht mehr nach draußen geht und die Natur genießt.
Wer einzelne schlechte Erfahrungen verallgemeinert, hat die falsche Lebenseinstellung.
Und er hat Angst. Angst, nichts zurückzubekommen, Angst vor Verlust, Angst vor Mangel. Aber die ist auf lange Sicht unbegründet.

Ein Bauer weiß durchaus, dass nicht jedes Saatkorn aufgeht und Früchte trägt. Aber er hat keine Angst, alle auszusäen, denn er weiß – aus Erfahrung! – dass er letztendlich mehr gewinnt, als er verliert.

Allerdings…
Wer Schlechtes gibt, also Böses tut, bekommt das vom Leben auch wieder zurück, und zwar in ebenfalls potenzierter Form!

Darum fragen Sie sich besser jeden Morgen: „Wem kann ich heute welche Freude machen?“ Dann werden Sie es erleben, wie sich Ihr Leben Stück für Stück bessert. Zugegeben, mit etwas zeitlicher Verzögerung, aber diese Geduld muss man aufbringen, sonst kann das Gute, das man gesät hat, nicht aufgehen wie die Saat im Boden… Denken Sie darüber nach und probieren Sie es aus!!

© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS
AUCH INTERESSANT:
Erfolg durch System


Zurück zur Übersicht



Footer von Jeden Tag Reicher