Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Vorsicht, Emitenten-Risiko!


Bitte steigen Sie bei den nächsten Zeilen dieses Artikels nicht aus, weil es katastrophal unübersichtlich wird. Ich will Ihnen anfangs nur aufzeigen, auf was Sie sich einlassen, wenn Sie mit den Papieren der Emittenten handeln.
Sie haben die Qual der Wahl. Sie können auswählen, und zwar aus dieser Vielfalt:

  • Put-Optionsschein
  • Call-Optionsschein
  • Inline-Optionsschein
  • Discount-Put-Optionsschein
  • Discount-Call-Optionsschein
  • Short-Knock-Out-Produkt
  • Long-Knock-Out-Produkt
  • Short-Faktor-Zertifikat
  • Long-Faktor-Zertifikat
  • StayHigh-Optionsschein
  • StayLow-Optionsschein
  • Express-Zertifikat
  • Reserve-Bonus-Zertifikat
  • Reserve-Index-Zertifikat
  • Index-Zertifikat
  • Partizipations-Zertifikat
  • Outperformance-Zertifikat
  • Sprint-Zertifikat
  • Aktienanleihe,
  • Indexanleihe
  • Kapitalschutz-Zertifikat
  • Bonitätsanleihe
  • Bonus-Zertifikat
  • Discount-Zertifikat
Dazu kommen Binäre Optionen (solange es sie noch gibt), CFDs und weitere Emittenten-Papiere, die hier nicht aufgeführt sind. Darüber hinaus müssen Sie aus 31 (Förder-)Mitgliedern des DDV den Emittenten Ihres Vertrauens wählen. Oder Sie nehmen einen der Emittenten, der nicht Mitglied im DDV ist.

Sie als Anleger tragen das Emittenten-Risiko
Sie müssen dringend beachten, dass Sie als Anleger das Emittentenrisiko tragen. Darauf weist auch der DDV richtigerweise hin. Wenn Sie nennenswerte Investitionen in diese Papiere tätigen, müssen Sie also darauf achten, dass der Emittent nicht insolvent wird. Denn in dem Fall wäre Ihr in dessen Papiere investiertes Geld weg. Das ist zwar unwahrscheinlich, aber nicht unmöglich.

Unmöglich ist es jedoch, Emittenten auf mögliche Insolvenz zu prüfen.

Wenn das alles für Sie o.k. ist, können Sie aus vielen hunderttausend verschiedenen Derivaten das eine für Sie richtige „Papier“ herausfinden. Viele dieser Finanzprodukte gelten als komplex,

intransparent und teuer.

Es gibt einen Grund für die endlos steigende Anzahl dieser Produkte. Die Emittenten sprechen von einem florierenden Geschäft. Das heißt im Klartext: Es werden Gewinne erzielt. Diese Aussage kommt von den Emittenten. Also gewinnen diese.


Da jedes Geschäft einen Gewinner und einen Verlierer hat, folgt daraus: Der Verlierer ist der Anleger, der mit diesen Produkten handelt. Das sind also gegebenenfalls Sie!

Quelle: Heißmanns Börsenkommentar, gelesen in Geldbrief

AUCH INTERESSANT:
Warum Derivate Massenvernichtungswaffen sind
Anlegerfallen
Unsinn, den Experten verzapfen
Warum der Geldbrief so nützlich und erfolgreich ist

© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS




Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher