Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Wie Sie in Deutschland leben und verdienen, ohne Steuern zu bezahlen und ggfs. Ihre Schulden loswerden


Arbeiten und Geschäfte machen in Deutschland und dabei so gut wie keine Steuern machen… Geht nicht? Geht doch, sagt der pfiffige Unternehmensberater Horst Deckert. Inspiriert durch Muhammad Yunus, der den Friedensnobelpreis gewann, als dieser noch Prestige hatte, hat Deckert für Selbstständige und Inhaber von Firmen eine Strategie ausgetüftelt – und bereits in einigen Fällen in Absprache mit den zuständigen Finanzämtern in die Praxis umgesetzt – womit Unternehmer ihre Steuern nicht nur auf ein Minimum reduzieren, sondern in ihrem Kerngeschäft mit dem Fiskus überhaupt nichts mehr zu tun haben.

Gibt es einen Haken?
Fragen Sie Ihren Steuerberater, das tun Sie ja sowieso, bevor Sie so etwas in die Tat umsetzen. Aber reden Sie nicht nur mit ihm. Er hat einen Interessenskonflikt, denn er verliert ja nicht gerne Mandanten. Stellen Sie auch Deckert selbst alle Fragen, die nach der Lektüre seiner Ausführungen offen sind…

Fachartikel von Horst Deckert, veröffentlicht in Leben im Ausland, September 2016
Zum besseren Verständnis sind zunächst ein paar Worte zum Begriff Social Business nötig. Das ist ein wirtschaftliches Konzept, das oft auf den Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus zurückgeführt wird. Dem bengalischen Wirtschaftswissenschaftler und Unternehmer zufolge sollen in Social Business tätige Unternehmen vor allem soziale und ökologische gesellschaftliche Probleme lösen. So ein Social Business unterscheidet sich von üblichen Unternehmen durch zwei Merkmale:
  1. Sein Unternehmenszweck ist ausschließlich auf die Lösung sozialer Probleme ausgerichtet.
  2. Bei einem Social Business verzichten die Investoren auf spekulative Gewinne.
Ein Unternehmen also, das soziale Probleme lösen will und dessen Investoren auf Gewinne verzichten? Wir wissen aus Erfahrung: Weder Banken noch Investoren verzichten dauerhaft auf Gewinne. Yunus, Erfinder dieses Ansatzes, sagte dazu: „Es sind nicht die Menschen, die nicht kreditwürdig sind, sondern die Banken, die nicht menschenwürdig sind.“

Das entspricht zu 100 Prozent den Erfahrungen in Deutschland seit 1948. Banken und Politiker sind Synonyme für Pleite, Abhängigkeit und Ausbeutung der Bürger und des Mittelstandes geworden. Das Handelsblatt schreibt, wie Yunus den Bedürftigen helfen will:

5 wichtige Fragen, wie Sie im Inland steuerfrei leben und Geld verdienen
„Was genau ein Social Business ist, erklärt sich am besten daraus, was es nicht ist: Diese Unternehmensform arbeitet nicht gewinnorientiert, ist aber auch keine gemeinnützige Organisation. Das Ziel einer so geführten Firma ist es, ein soziales Problem durch wirtschaftliches Handeln zu lösen…

Social Business ist heute ein allgemein positiv besetzter Begriff, der von der Politik nicht bekämpft wird. Wie können wir nun das Konzept des Social Business sinnvoll und gewinnbringend umsetzen? Dazu müssen wir uns 5 Fragen zum steuerfreien Leben und Geldverdienen im Inland stellen:
  1. Welche sozialen Probleme können wir durch unser wirtschaftliches Handeln lösen?
  2. Welcher Investor bzw. ist dazu bereit, dauerhaft auf Gewinne zu verzichten?
  3. Welche Unternehmensform arbeitet nicht gewinnorientiert, ist aber auch keine gemeinnützige Organisation?
  4. Wie werden dennoch Gewinne erzielt, die ganz gezielt soziale Probleme durch wirtschaftliches Handeln lösen?
  5. Und ganz wichtig: Was haben Sie davon?
Lösen Sie Ihr wichtigstes soziales Problem: Ihre Versorgung im Alter
Eigentlich müsste ich hier für heute Schluss machen, damit Sie sich die Antworten bis zum nächsten Mal überlegen können. Aber Sie würden sich vermutlich vergeblich abmühen, denn die meisten von uns sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht. Hier deshalb die Antwort auf die erste Frage:
  • Das aus Ihrer Sicht wichtigste Problem, das dauerhaft gelöst werden muss, sind Sie selbst und Ihre Familie, Ihre Existenz und Ihre Altersversorgung. Durch immer neue Gesetze und Kosten gefährdet der Staat Ihre Zukunft.
  • Die Antwort zur zweiten Frage: Sie kennen nur eine Person, die dazu bereit ist, dauerhaft auf Gewinne zu verzichten: Sie selbst – aber auch nur dann, wenn es sich für Sie rechnet. Wenn zum Beispiel der Staat künftig auf seine Steuern verzichten muss.
  • Frage 3: Welche Unternehmensform arbeitet nicht gewinnorientiert, ist aber auch keine gemeinnützige Organisation? Antwort: Ein Verein zum Beispiel! Richtig aufgestellt und im geeigneten Land gegründet, haben nur Sie die alleinige Verfügungsgewalt über diesen speziellen Verein, und natürlich auch die Kontrollmacht.
  • Frage 4 war, wie dennoch Gewinne erzielt werden, die ganz gezielt soziale Probleme durch wirtschaftliches Handeln lösen. Das geht, indem dieser nicht gewinnorientierte Verein seinen Vereinszweck dadurch verfolgt, dass er sich an gewinnorientierten Unternehmen beteiligt, etwa durch den Erwerb von Aktienanteilen.
So haben Sie es künftig selbst in der Hand, wie viel Steuern Sie bezahlen
Ihr Verein gründet zu dem Zweck ein Social Business in der Rechtsform einer AG. Nicht irgendeiner, sondern einer besonders bevorzugten Aktiengesellschaft, die in ihren Rechten einer deutschen AG gleichgestellt ist, aber keine Pflichten hat. Das ist nur möglich, wenn eine AG des Besatzers USA im besetzten Deutschland tätig wird.
Auch wenn das Wort „Freundschaft“ hier nicht diskutiert werden soll, beruht dieses Privileg auf dem Deutsch-Amerikanischen Freundschaftsvertrag vom 29. Oktober 1954. Wenn Sie Ihre bisherigen Aktivitäten auf so eine AG übertragen, berechnen in Zukunft nicht mehr Sie Ihre Leistungen an Ihre bisherigen und zukünftigen Kunden, sondern diese Aktiengesellschaft. Die zahlt ihre Steuern in den USA, zum Beispiel pauschal etwa 400 Dollar pro Jahr in einem der dafür geeigneten Bundesstaaten.
  • Frage 5, was Sie davon haben, ist damit schon beantwortet: Sie haben es ab sofort selbst in der Hand, ob und wie viel Steuern Sie bezahlen. Dabei stehen Ihnen folgende Möglichkeiten offen:
3 Varianten, wie Sie künftig Ihren Lebensunterhalt in Deutschland finanzieren
Lösung 1:
Sie werden angestellter Geschäftsführer des Vereins (der Inhaber der US-AG ist) mit enormen versicherungstechnischen Vorteilen. Dadurch haben Sie außer der Steuerersparnis die Möglichkeit, ohne große Investition im Ausland Fuß zu fassen. Gewinne werden mit 4% versteuert.

Lösung 2:
Sie werden angestellter Geschäftsführer der US-AG. Die zahlt in diesem Fall lediglich Lohnsteuer und Sozialversicherungsbeiträge in Deutschland. Gewinne versteuert die AG pauschal in den USA. Es besteht keine Buchführungs- und Bilanzpflicht. Alle Verpflichtungen in den USA, einschließlich der Pauschalsteuer, erledigt mein Team gegen eine geringe Monatsgebühr. Sie müssen sich um nichts kümmern.

Lösung 3:
Sie arbeiten weiter als Selbstständiger und berechnen künftig Ihre Leistungen an die AG. Nur diese eine Rechnung reichen Sie künftig bei Ihrem Finanzamt ein.
Wenn Sie geschickt vorgehen, dann berechnen Sie der AG alle Kosten, die Sie von Ihrer Einkommensteuer absetzen können, plus einen bestimmten Betrag, den Sie zum Leben brauchen, und von dem Sie Ihre eventuell anfallende Einkommensteuer zahlen. Auf diese Weise ist es möglich, dass Sie künftig nie mehr als den Grundfreibetrag verdienen. Der liegt aktuell bei 8.652 Euro für Ledige sowie 17.304 Euro für Verheiratete.
In diesem Fall würden Sie steuerfrei in Deutschland leben.
Wie Sie das so geschickt steuern, dass alle nicht (voll) absetzbaren Kosten wie Auto, Miete etc. vom Verein oder der AG übernommen werden, kann ich Ihnen in Ihrem persönlichen Fall aufzeigen.

Verschuldet? So lassen Sie Ihren Gläubigern keine Chance mehr
Hier noch ein Sonderfall:
Was ist, wenn Sie Schulden haben und Ihnen die Gläubiger keine Luft mehr zum Atmen lassen?
Lösung:
Stellen Sie sofort um auf steuerfrei leben und Geld verdienen. Damit nehmen Sie jedem Gläubiger die Möglichkeit, gegen Sie eine Forderung zu vollstrecken. Sie behalten Ihre vollen Einnahmen. Anschließend können Sie sich dann mit einer speziellen EU-Insolvenz innerhalb weniger Monate entschulden.

Warnung:
Diese Strategie funktioniert in Deutschland nicht, wenn Sie beliebige Vereine mit AG, GmbH, LLC etc. in anderen Ländern kombinieren. Wer mit einem Steuerhinterziehungs-Konstrukt aus Malta, Zypern, Hongkong, den Seychellen oder sonstigen Firmensitzen seinen Wohnsitz in Deutschland beibehalten will, wird damit hereinfallen.
*
Horst D. Deckert ist Steuerpraktiker, Unternehmer-Schützer und Experte für legales, steuerfreies Leben.
Seit 1971 gründet er für Kunden Firmen und Institutionen in Europa, den USA und Südamerika.
In Roseville, Kalifornien, hat er fünf Jahre sein Handwerk beim größten US-Firmengründer für deutsche Firmen gelernt.
Wollen Sie Ihr Lebenswerk und Ihre Altersversorgung durch ein Social Business Unternehmen absichern und Ihre Steuern auf null drücken? Dann buchen Sie einen Termin mit Horst D. Deckert HIER.


© Copyright: Leben im Ausland / Roland Benn BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht





Footer von Jeden Tag Reicher