Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Diesmal ist alles anders!

Beim dritten Sprung auf die Höchstmarken bei über 8’000 Punkten (2000, 2007 und 2013) stürzt der DAX kurz danach nicht ab, sondern legt in der Spitze sogar noch 500 Punkte drauf! Warum? Hans-Peter Holbach erklärt es:

Außer der günstigen Bewertung von Dividendenpapieren und der Unmenge an Liquidität (von den Notenbanken generiert) spricht vor allem ein Argument für Aktien: ein hervorragendes Chance-Risiko-Verhältnis.

Nach der Griechenland- und Zypern-Rettung ist allen Anlegern klar: Der Faktor „Risiko“ muss an den Kapitalmärkten völlig neu bewertet werden. Dabei geht es um nicht weniger als einen Paradigmenwechsel.

Nach dem Schuldenschnitt bei griechischen Anleihen 2012 fielen zuerst die Staatsanleihen in Ungnade. Durch die Zypern-Rettung mit der Haftung von Bankeinlagen über 100.000 Euro fiel eine weitere Assetklasse durch das Raster risikobewusster Anleger.

Die für viele plötzliche Erkenntnis: In puncto Renditechancen für das eingegangene Risiko sind Qualitätsaktien (mit ansehnlichen Ausschüttungen) unschlagbar. Die Ende der vergangenen Woche einsetzende Konsolidierung ist eine gesunde Entwicklung (Nikkei-Index mit Tagesverlust von mehr als 7 Prozent).

Greifen wir an schwächeren Tagen weiter zu. Denn die US-Notenbank signalisiert, dass kurzfristig nicht mit dem Ende der "Politik des billigen Geldes“ zu rechnen ist.

Die gute Nachricht für uns Börsianer:
Der Umschichtungsprozess von Sparbüchern und festverzinslichen Anlagen in Aktien und Aktienindizes ist noch immer im Anfangsstadium – und der Trend zum Aktienkauf wird noch lange anhalten. Disziplinierung schafft Vertrauen am Kapitalmarkt und drückt die Zinsen selbst für Wackelkandidaten nach unten. Auf diese Weise wird die Schuldenkrise nach und nach auch an den Aktienmärkten ausgepreist.

Unsere Thesen bleiben gültig: „So oder so“ wird die Staatsschuldenkrise beherrschbar – und „Aktien sind die beste Anlage“.

Gelesen in GELDBRIEF 11/2013.

Dass Aktienexperte Hans-Peter Holbach nicht einfach opportunistisch auf einen Trend aufspringt, können Sie auch in diesem, vor einem Jahr geschriebenen Artikel erkennen: http://www.jeden-tag-reicher.eu/dax-7000.html (und an seinem seit über 20 Jahren existierenden, mit eigenem Kapital bestückten Musterdepot auf www.geldbrief.com

© Copyright: Roland Benn
.



Zurück zur Übersicht

 



Footer von Jeden Tag Reicher