Jeden Tag Reicher
StartseiteAGBKontaktImpressum

Kostenlos: Passwort-Generator und KeePass


Für Passwörter gilt: je komplizierter, desto besser. Doch sind sie meistens schneller wieder vergessen als erfunden. Das Problem löst ein Passwort-Generator und ein Passwort-Verwalter.

Was leicht zu merken ist, ist leicht zu knacken. Viele Internet-User ignorieren dies und verwenden Allerwelts-Passwörter, und die auch noch für alle Zugangsseiten. Ein US-Sicherheitsunternehmen hat im Letzten Jahr 3,3 Millionen geknackte und gestohlene Logins analysiert und die 25 dümmsten veröffentlicht:
Auch dieses Mal belegten „123456“ sowie „Passwort“ die beiden ersten Plätze. „12345“ und „1234“ folgten gleich dahinter.

Batman, Superman oder Fussball zeugen auch nicht von großer Fantasie, ebenso wenig wie lassmichrein oder Eingang. Und benachbarte Tasten sowieso nicht.

Selbst für ein mittelschweres Passwort braucht ein versierter Hacker im Schnitt nur 1.000 Versuche; und das kostet ihn kaum Zeit, weil er ein Passwort-Knack-Programm benutzt.
Wenn Sie wissen möchten, wie lange es dauert, bis Ihre Passwörter geknackt sind, können Sie sie hier kostenlos testen: How secure is my password?

Na, überrascht von den Ergebnissen?

Passwort-Generator
Gehen Sie zukünftig auf Nummer sicher und lassen Sie Ihre Passwörter von einem Passwort-Generator erstellen. Diese sind sicher und trotzdem noch merkfähig.

Dieser kostenlose, in Österreich programmierte Generator hilft Ihnen dabei. Die bevorzugte Länge und die gewünschten Komponenten dürfen Sie selbst auswählen. Zum Gratis-Download:
Gaijin
(das Programm läuft unter Windows XP, Vista, Windows 7 und 8)

Passwort-Safe
Wer seine sicheren Passwörter aber auch sicher verwalten will, so dass kein Unbefugter Zugang hat, braucht ein Passwort-Verwaltungsprogramm. Ein solches ist:
Selbstverständlich ist der Password Safe auch kostenlos und läuft unter Windows 2000, XP, 3000, Vista sowie Windows 7 und 8.

Einer der großen Vorteile ist hier, dass Sie sich nur noch ein Passwort merken müssen, nämlich das zur verschlüsselten Passwort-Datenbank.

Die Verschlüsselung ist übrigens so überdurchschnittlich, dass sie auch von Banken verwendet wird.

Mobile Sicherheit
Immer wichtiger wird die Sicherheit für mobile Geräte wie Smartphone, iPad, Tablet usw.
KeePass hat dafür eine App entwickelt, die jetzt auch in deutschsprachiger Version erhältlich ist und die lobenswerte Weiterentwicklungen enthält.

So muss man dank der Funktion „Quick-Unlock“ komplizierte Masterpasswörter nicht jedes Mal komplett eintippen, sondern nur die letzten Zeichen.

Die Keepass2Android-Tastatur schützt von eventuell vorhandenen Schadware-Apps, die Passwörter abgreifen wollen.
Die KeePass2Android-App lässt sich in jeden Browser integrieren.
Und hier ist sie erhältlich: im Google Play Store

Auch für Android-Smartphones ist das teilweise kostenlose Passwort-Tool „Pocket“.
Damit lassen sich nicht nur Online-Passwörter, sondern auch sensible Daten für Email-Accounts, Kreditkarten, Zahlenschlösser usw. verwalten. Die kostenpflichtige Version ist werbefrei. Erhältlich auch im Google Play Store.

Außerdem soll auch das Tool „1Password“ erwähnt werden.
Hier ist beispielsweise bemerkenswert, dass es einen eigenen Browser hat, wodurch das umständliche Kopieren von Passwörtern entfällt, sondern man sich mit einem Klick auf der gewünschten Seite anmelden kann.
Vorteilhaft ist auch, dass ein eigener Passwort-Generator integriert ist und dass die Passwörter auf verschiedenen Geräten und Betriebssystemen synchronisierbar sind.

© Copyright: Roland Benn / BIG BENN BOOKS


Zurück zur Übersicht




Footer von Jeden Tag Reicher